Rezept Selleriecremesuppe mit kross gebratenem Schinken

Knollensellerie hat einen intensiven Geschmack und hat zwischen Oktober und März Saison. Das Selleriegrün mit verwenden - es gibt zusätzliche Würze.

Selleriecremesuppe mit kross gebratenem Schinken
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das große GU-Kochbuch für Diabetiker
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 340 kcal

Zutaten

2
Stängel Selleriegrün
20 g
Diätmargarine
2 EL
Cognac oder Weinbrand
50 ml
trockener Weißwein
400 ml
Kalbsfond (aus dem Glas)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Sellerie waschen, putzen und schälen. Die Knolle in 2 cm große Würfel schneiden. Das Selleriegrün waschen, trocken schütteln und grob hacken. Die Schalotten schälen und in Würfel schneiden.

  2. 2.

    In einem Topf 10 g Margarine erhitzen, die Schalotten darin glasig werden lassen. Selleriestücke und Selleriegrün zugeben und leicht anrösten.

  3. 3.

    Das Gemüse zuerst mit dem Cognac oder Weinbrand, dann mit dem Wein ablöschen. Alles aufkochen lassen und den Kalbsfond sowie 200 ml heißes Wasser zugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 Min. kochen lassen.

  4. 4.

    Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Muskat und Zitronensaft würzen und die Crème fraîche unterrühren. Die Selleriecremesuppe auf der ausgeschalteten Kochstelle warm halten.

  1. 5.

    Den Schinken in schmale Streifen schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob hacken. 10 g Margarine in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Schinkenstreifen darin anbraten, dann die Petersilie untermischen.

  2. 6.

    Die Suppe auf zwei vorgewärmte Teller verteilen. Auf jede Portion einen Teil der Schinkenmischung geben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login