Rezept Senfgulasch mit knusprigen Croûtons

Reichlich Zwiebeln runden den Geschmack des Gulaschs mit ihrer Süße ab und binden die Sauce. Senf bildet den pikanten Kontrapunkt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Fleisch
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 755 kcal

Zutaten

1 TL
3 EL
Pflanzenöl
300 ml
Roséwein
800 ml
Bratenfond (Glas, ersatzweise Fleischbrühe)
2 Scheiben
Toastbrot
3 Stängel
1 EL
1 EL
körniger Senf
1 EL
mittelscharfer Senf

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebeln schälen und grob würfeln. Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Das Fleisch trocken tupfen und in ca. 4 cm große Würfel schneiden, in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Koriander und Mehl bestreuen und gut durchmischen.

  2. 2.

    Das Öl in einem weiten Topf erhitzen. Das Fleisch darin 3 Min. bei mittlerer Hitze anbraten und zwischendurch einmal wenden. Falls sich dabei Flüssigkeit bildet, diese erst ganz einkochen, sodass sich am Topfboden braune Röstspuren bilden.

  3. 3.

    Die Zwiebeln zum Fleisch geben und in ca. 15 Min. bei mittlerer Hitze Farbe annehmen lassen. Mit einem Schuss Wein ablöschen, dabei den Röstansatz vom Topfboden lösen. Den Wein ca. 5 Min. einkochen, dann erst den restlichen Wein dazugießen. Alles ca. 3 Min. weiterkochen. Das Gulasch mit dem Bratenfond aufgießen, aufkochen und zugedeckt in ca. 1 Std. 35 Min. bei kleiner Hitze weich kochen.

  4. 4.

    In der Zwischenzeit das Toastbrot entrinden und in 0,5 cm große Würfel schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob hacken.

  1. 5.

    Die Butter in einer kleinen Pfanne aufschäumen und die Brotwürfel darin in ca. 3 Min. goldbraun braten. Die Petersilie unterheben und alles ganz leicht salzen. Die Brotwürfel aus der Pfanne heben und auf Küchenpapier abfetten.

  2. 6.

    Die fertigen Fleischstücke aus dem Topf heben, beide Senfsorten in die Sauce rühren, aufkochen und mit dem Pürierstab glatt pürieren. So wird die Sauce besonders sämig. Das Fleisch wieder dazugeben, alles nochmals aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 7.

    Das heiße Gulasch auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit den knusprigen Brotwürfeln bestreuen. Dazu passen Salzkartoffeln oder Nudeln und Kraut- oder Feldsalat.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login