Rezept Sfouf

Ein libanesischer Grießkuchen, der in einer mit Tahin / Sesampaste ausgepinselten Form gebacken wird. Kurkuma sorgt u. a. für die schöne Farbe :-)

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
3
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 Tasse
1-2 TL
Safran Cicek / Safranersatz
2 Tassen
1 Tasse
neutraes Öl
---
3 Tassen
Grieß / Weichweizen
1 Tasse
3 TL
2 TL
Kurkuma
---
1 Tasse
1
Ei
---
etwas
Tahin / Sesampaste

Zubereitung

  1. 1.

    Safran Cicek etwa eine halbe Stunde in einer Tasse Wasser einweichen. Den Backofen auf 200° C (U: 180° C) vorheizen.

  2. 2.

    2 Tassen (handelsübliche Kaffeetassen) Zucker in eine Schüssel geben. Das Safranwasser durch ein Sieb dazugießen (es kann auch nur Wasser verwendet werden = 1 Tasse) und den Zucker darin auflösen. 1 Tasse Öl dazugießen.

  3. 3.

    In einer anderen Schüssel Grieß, Mehl, Backpulver und Kurkuma vermischen. Die Milch und das Ei dazugeben und mit dem Mixer alles verrühren. ANMERKUNG: Der Teig kann auch ohne Ei gemacht werden, aber 'mit' wird der Kuchen 'fluffiger' :-)

  4. 4.

    Das Zuckerwasser-Ölgemisch bei laufendem Mixer dazugießen und unterrühren.

  1. 5.

    Eine Springform mit Tahin auspinseln und den Teig einfüllen. Mit Pinienkernen bestreuen und auf der mittleren Schiene 25-30 Minuten backen (die letzten 10 Minuten kann der Ofen abgeschaltet werden).

  2. 6.

    Den abgekühlten Kuchen aus der Form lösen und in Rauten geschnitten servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Mit oder ohne Ei?

@Hella, das ist aber ein interessantes Rezept, das zum Experimentieren einlädt. Ich werde Teesirup dazu versuchen und den Kuchen damit beträufeln. Ein Grießdessert hatte ich auch schon mal mit Holunderblüten-Sirup getränkt. Dann duftet der Kuchen fein. Da braucht es kein Rosenwasser. Hier mein Geheimtipp.

Aphrodite
Schritt 2

@Hella, Du meinst nur eine Tasse Zucker? Ich habe jetzt nicht mehr als 1 Tasse Wasser im Rezept gefunden und habe die Zuckermenge reduziert, da ich ja noch Sirup drüber träufeln wollte. 

Aphrodite
Mit Holunderblüten-Sirup.
Sfouf  

Ich habe Dinkel-Vollkorngrieß verwendet. Ich hätte nicht gedacht, dass der Kuchen so eine knusprige Angelegenheit wird. Innen bleibt er schön weich. Heute habe ich die Rauten mit Holunderblüten-Sirup beträufelt. Mit dem Sirup kann man ruhig verschwenderisch sein. Schöne Farbe und ein ausgefallener Kuchen. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login