Rezept Silvester-/Neujahrsbrezel

Line

Eine nicht sehr süße Hefebrezel zu Silvester oder Neujahr.
Schmeckt sehr, sehr lecker !

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
Einge große Brezel (ca. 45x25 cm)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

2 Päckchen
760 g
200 ml
100 ml
80 g
2 Päckchen
Vanillezucker
100 g
4 Stück
Eigelb
4 EL
Hagelzucker
1 gehäufter TL

Zubereitung

  1. 1.

    Hefe, Mehl, Milch, Saure Sahne, Salz, Butter und 2 Eigelbe miteinander mischen und zu einem Teig kneten.

  2. 2.

    Den Teig 20 - 25 Minuten gehen lassen.

  3. 3.

    Teig zu einer langen Wurst formen und diese in 3 Würste mit je ca. 2 cm Ø zerteilen. Diese drei Würste miteinander verflechten und dann das herrauskommende Teigband zu einer Brezel formen.

  4. 4.

    Brezel nochmal 15 Minuten gehen lassen.

  1. 5.

    Die zwei übrigen Eigelbe mit der Sahne verrühren und dann auf die Brezel auftragen. Danach den Hagelzucker drüberstreuen ( Da dieser die Haupt Süße ausmacht nicht zu wenig nehmen :-) ).

  2. 6.

    Die Brezel im auf 210 °C vorgeheizten Backofen backen lassen, bis sie eine goldgelbe Farbe bekommt ( ca. 20 - 25 min ).

  3. 7.

    Fertig und guten Appetit !
    P.S Wer es gern süßer hat, kann ja einfach ein bisschen mehr Zucker in den Teig tun ...

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kaktus
unbedingt zu empfehlen !!!

Ich habe die Brezel an Silvester gebacken und sie ist sehr gut angekommen. Der Teig ist wunderschön zart, auch noch am Neujahrstag. Das Rezept werde ich für meinen Hefezopf anwenden.

 

 

Anne63
Wahnsinnig lecker!!!

Ich hab lange gesucht und schon mehrfach Teige für nen Brezel ausprobiert aber der hier ist wahnsinnig gut geraten und schmeckt saulecker!!! Ich bin total begeistert und werde diesen Teig auch für andere Backwaren verwenden. Meine Kiddis sind ebenfalls total begeistert und futtern mir die Haare vom Kopf :o)

Rosetta
Echt lecker!

Leider ist mein Teig nicht so toll aufgegangen. Ich nehme nächstes Mal frische Hefe. Zucker muß nicht unbedingt drauf, ich finde auch die salzige Variante unglaublich lecker. Danke für das tolle Rezept :)

KochfeemitHerz
Super!!!

Werde ich auf jeden fall dieses Jahr machen! Super lecker!LG !

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login