Rezept "Sommersalat Bulgur"

Line

Zucchini, Aubergine, lange dünne grüne Paprikaschoten, gekrönt von saftiger Gurke u. kleinen, reifen Tomaten,Zitrone, frischer Minze...

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
10-12
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1 st
Aubergine -mittlerer Größe-
3 st
dünne, längliche , grüne Paprikaschoten
25o gramm
Datteltomaten
1 st
Gurke
2 st
Eßlöffel Tomatenmark
2-3 st
getrocknete Peperoncini
2-4 St
Eßlöffel gutes Olivenöl
1/2 st
Teelöffel Kreuzkümmel
2-3 st
Biozitronen
Gewürze Prisen
kräftig Meersalz, schwarzer Pfeffer..

Zubereitung

  1. 1.

    Bulgur tassenweise in die doppelte Menge kochendes Salzwasser geben. Kurz aufkochen lassen u. dann mit geschlossenem Deckel aufquellen lassen. Sobald das Wasser aufgezogen wurde einen Eßlöffel Olivenöl unterrühren. Aubergine ggfs. von Kernen befreien, bei kleinen Exemplaren nicht nötig. Zucchini, Paprika, Aubergine in möglichst kleine Würfel schneiden u. in 1-2 Eßlöffel Olivenöl anschwitzen,mit etwas Zitronensaft beträufeln u. bei Seite stellen.

  2. 2.

    Das Pfannengemüse unter den Bulgur heben u. am besten über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen lassen. Von 2-3 Biozitronen reiben wir die Schale in den Salat, pressen die Zitronen aus u. geben den Saft über den Salat. 2-3 Peperocini zerkrümmeln u. in den Salat streuen. Das Tomatenmark ggfs. mit etwas Zitronensaft vorher vermischen u. ebenfalls unter den Salat heben. Die Gurke schälen u. klein würfel. Die Datteltomaten ebenfalls mundgericht schneiden. Alles gut miteinander vermischen, 1-2 Eßlöffel gutes Olivenöl hinzufügen. Final 1/2 Teelöffel Kreuzkümmelpulver unterheben u. mit geschnittener, frischer Minze bestreuen. Den Salat im Kühlschrank ca. 1-2 Stunden gut durchziehen lassen. Idealer Grillbegleiter,

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login