Rezept Soupe au pistou: Bohnen-Tomaten-Eintopf

Der Pistou, eine Würzpaste, ist der Clou an dieser sehr aromatischen Gemüsesuppe. Kochen Sie sie gleich in größeren Mengen, denn sie schmeckt auch aufgewärmt toll.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Portionen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Gemüseküche
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 300 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die weißen Bohnen in reichlich kaltem Wasser über Nacht einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen mit frischem Wasser und 1 Lorbeerblatt in einen Topf geben und zugedeckt bei schwacher Hitze in 45-60 Min. garen (die Garzeit der Bohnen ist verschieden, daher öfter mal eine probieren). Inzwischen die Stielansätze der Tomaten entfernen. Die Tomaten kurz überbrühen, häuten und klein schneiden.

  2. 2.

    Für den Pistou Basilikum waschen und trocknen, die Blätter abzupfen. Knoblauch schälen und klein würfeln. Mit Basilikum in einem großen Mörser fein zerreiben oder mit dem Pürierstab pürieren. Ein Drittel der Tomaten und Öl dazugeben und alles zu einer Paste verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3.

    Gemüse waschen und putzen. Grüne Bohnen halbieren, Staudensellerie in Scheibchen schneiden (das Grün klein schneiden und beiseitelegen), Möhren schälen und in Scheiben, Lauch in Ringe schneiden. Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden.

  4. 4.

    1½ l Wasser, das übrige Lorbeerblatt, Tomatenmark und Kräuterzweige in einem großen Topf aufkochen lassen. Kartoffeln, grüne Bohnen, Lauch und Möhren zugeben, 5 Min. kochen lassen. Die weißen Bohnen abgießen. Mit übrigen Tomaten und Nudeln zufügen, 10-12 Min. kochen lassen.

  1. 5.

    Vor dem Servieren die Hälfte des Pistou und Staudenselleriegrün unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Übrigen Pistou dazureichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login