Rezept Spaghetti al crudo

Line

Schnelles und sommerliches Pastagericht mit Tomaten, Oliven, Anchovis und Kapern. Die Sauce wird nur erwärmt. Nichts Kochen außer den Spaghetti.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4 Pers.
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

500 gr.
400 gr.
Datteltomaten oder gehackte oder frische aromatische.
4 EL
Oliven, schwarz und entkernt
3 EL
Kapern in Salz oder in Weinessig eingelegt,
1 Gl.
1 Gl. Anchovisfilets 90gr.
2 EL
gutes Olivenöl
1 Tasse
Basilikum Blätter frisch
4 St.
Salbeiblätter frisch

Zubereitung

  1. 1.

    Die Salzkapern einweichen und das Salz abspülen. Mindesten 30 Minuten weichen lassen.
    Die Anchovis in Salz, das Salz abspülen und klein schneiden.
    Ein großen Topf mit Wasser für die Spaghetti erhitzen und Salz zufügen, nicht zuviel (1/2 TL für 3 l Wasser), die Anchovis sind salzig.
    Die Tomaten halbieren oder vierteln oder ganz lassen wie man mag.
    Bei frischen Tomaten in Würfel schneiden.

  2. 2.

    In einer kleinen Pfanne oder Topf, die Tomaten (halbiert) mit dem Saft, (bei frischen Tomaten 3 EL pürierte Tomaten zusätzlich hinzufügen), die kleingeschnittenen Anchovis, die Kapern, die Oliven (evtl.halbieren)verrühren.

  3. 3.

    Die Spaghetti, in das heiße Wasser geben und nach Vorschrift auf der Verpackung aldente kochen. Auf dem Kochtopf der Nudeln die kleine Pfanne mit den Tomaten, Kapern, Oliven Anchovis, erwärmen und leicht verrühren.

  4. 4.

    Die Spaghetti abgießen, evtl. etwas Nudelwasser auffangen für die Soße.
    Die abgegoßenen Spaghetti in den Topf zurück geben und die Soße darüber verteilen und leicht unterheben mit 2 EL Olivenöl. evtl. abschmecken mit Salz und Peffer, ist normal nicht erforderlich. Das frische Basilikum klein schneiden, die Salbeiblätter ganz klein schneiden und unter die Sauce mit den Spaghetti heben. Sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Die Zutaten für die Sauce sind roh?

Liebe auchwas, warum erwärmst Du die Zutaten für die Sauce in einer Pfanne - sachte, sachte? Bei rohen Tomaten kommt so schön die Säure durch. Was ich allerdings mal probieren werde, ist die Salzkapern zu frittieren. Soll ein ganz anderes Aroma geben, was dann allerdings auch nicht reinrassig "al crudo" ist.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login