Rezept "Spaghetti Gamberetti"...aber wirklich italienisch !

...unbedingt nachkochen, Süditalienisches Rezept

"Spaghetti Gamberetti"...aber wirklich italienisch !
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
nur 2, weil sie so gut sind !
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1
Vorwort (Schritt )
500 gr
Barilla nr 7 ( zwingend ) nicht erhältlich (5)
200 gr
Garnelen Tail on geschält aber mit Schwanz)
2 Tassen
Hühnerbrühe ( aus Würfel )
1 Bd
Flachpetersilie
3 Zehen
Knobli zerrieben oder gepresst
20 ml
Olivenoel
1-2 Stk
Peperoncinis grün oder Chilis
Salz + Pfeffermühle
nix
nix Käse ( zu Fisch NIE Rreibkäse !!!!!!)

Zubereitung

  1. 1.

    ...also, bitte nicht böse werden, ist keine Beleidigung für Norditalien, oder für Restaurants, oder fü Eure Forenrezepte... aber ich hab so meinen Tick und der lautet: Pasta essen im Retaureant, egal wo ( ausser in Süditalien) ...niemals, alles Habakus. Pasta kochen ist Sache der Napolitaner und südlicher inkl. Sizilien etc. Ihr könnt es lernen....
    beginnen wir mit den Spaghetti gamberetti ...aber süditalienisch !

  2. 2.

    ...lömmer los : ( los geht's) Die Barilla Spaghetti 7 besser als 5 in mild gesalzenem Wasser al dente aber wirklich al dente kochen. Ob ihr es gern habt spielt keine Rolle, aber Spaghetti sind nur Spaghetti wenn sie al dente sind, bitte !!! (Gewohnheistsache wie alles ) Die Garnelen, mittlerer grösse schälen, entdarmen, aber den Schwanz stehen lassen. Wieso ? Gerade die Schwanzschale ist wie ein Knochen, genau das ergibt einen viel besseren Geschmack in der Sauce beim anbraten .
    ( Vergleicht Fleischgerichte mit Knochen oder ohne ) .
    Die Hühnerbouillonwürfel in heiss Wasser auflösen. Die Petersilie hacken und in die Bouillon geben. Knobli schälen oder verreiben mit Salz oder pressen, ( ich zerreibe). Peperoncini nach Schärfebedarf in Ringli schneiden, ich mit den Kernen, egal.

  3. 3.

    Nun bitte diesen Schritt 3 genaustens zu befolgen, sonst gibt's nicht mein gewünschtes Resultat. :
    Genügend !!! Olivenoel heiss erhitzen, den Knoblauch einschiessen und sobald er beginnt Farbe zu nehmen, die Peperoncini beigeben. Kurz umrühren, längs halbierte Garnelen mit je einem Schwanzteil dazu geben und scharf anbraten, wobei scharf heiss gemeint ist im Fachausdruck. Würzen Salz- Pfeffermüle und mit der Biühe (inkl Peterli) ablöschen. Nur aufkochen lassen dann die noch warmen oder schon abgekühlten Spaghetti dazu schütten. Auch diese nachwürzen. Gut schwenken, aber nicht zulange kochen lassen, die Gambas müssen knackug bleiben. Mit Abschüttwasser von den Spaghetti die nötige Flüssigkeitsmenge steuern. Das Gericht darf auf keinen Fall trocken sein, Schön schlüpferig, mit Sud und Olivenoel......das wars, aber bitte ohne Käse servieren.LG BRUNINO

  4. 4.

    Übrigens: Garnelen Grössen sind auf der Verpackung meistens angegeben, z.B. 8/12 oder 12/ 15 usw. Das bedeutet: Egal ob die Crevetten geschält sind, ob mit oder ohne Kopf oder Schwanz, es bedeutet immer, immer dass pro 1 kg Garnelen soviel Stück ganze inkl allem enthalten. Sind. Also, z. B. 8/ 12 Grösse heisst: 8 bis 12 Crevetten und zwar ganze inkl, allem sind pro 1 kg. Also. je kleiner die Zahl, desto grösser die Crevetten. bei 21/ 28 sind doch viel mehr, also müssen sie kleiner sein. WICHTIG. Je Grösser je teurer, weil besser und weniger Abfall. alles claro ? LG BRUNINO

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

nika
Perfekt

beschrieben und zum Nachkochen am nächsten Wochenende geeignet, da Knobi  enthalten sein muss!!! erst mit Knobi sind Garnelen und die Spaghetti so richtig (mmhh) lecker. Brunino, ich könnte einen Kursus bei Dir buchen. Deine Rezepte sind so richtig was zum Nachkochen.

Danke und einen schönen Sonntag, nika.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login