Homepage Rezepte Spanisches Safrangemüse

Zutaten

je 1/2 TL Korianderkörner und Fenchelsamen
2 EL Rosinen
1/8 l Weißweinessig
1/4 l Olivenöl

Rezept Spanisches Safrangemüse

Das Gemüse ist gut vorzubereiten. Vor dem Servieren etwa 5 Stunden durchziehen lassen. In einem Schraubglas hält es sich im Kühlschrank ca. 1 Woche.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
640 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Romanesco waschen, putzen und in kleine Röschen teilen. Kohlrabi und Möhren schälen. Kohlrabi in ca. 1 cm dicke Stifte schneiden. Möhren längs vierteln und die Viertel in ungefähr gleich große Stücke wie die Kohlrabistifte schneiden.
  2. Ausreichend Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und salzen. Darin die Gemüsesorten nacheinander bissfest garen (Romanesco ca. 5 Min., Möhren und Kohlrabi 3-4 Min.). Mit dem Schaumlöffel herausheben, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.
  3. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden, Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Koriander und Fenchel im Mörser leicht anquetschen. Mit Knoblauch, Zwiebel, Lorbeer, Safran (die Fäden zwischen den Fingern leicht zerreiben), Rosinen und Orangensaft in einen Topf geben, langsam erhitzen und bei kleiner Hitze 3-4 Min. köcheln lassen. Dann Essig und Öl unterrühren und heiß werden lassen, mit Salz, reichlich Pfeffer und 1 guten Prise Zucker würzen. Das blanchierte Gemüse dazugeben und kurz aufkochen, vom Herd nehmen, abkühlen und etwa 5 Std. durchziehen lassen. Das Safrangemüse schmeckt zu Brot und Käse. In einem Schraubglas hält es sich im Kühlschrank ca. 1 Woche.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Sehr gut!

Ich habe Blumenkohl und zusätzlich noch Fenchel genommen. Mit spanischem Käse, Brot und einen Glas Weißwein ergab sich ein sehr schöner Abend mit den Nachbarn im Garten!
Anzeige
Anzeige
Login