Rezept Spargel-/Hackfleischpastete

Eine würzige Spargel- Variante mit Hackfleisch und Blätterteig, welche auch kalt gut schmeckt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
3
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

400 gr
200 gr
200 gr
100 gr
Seranoschinken
1 kleine
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
etwas
S+P
Msp
Chilli
Olivenöl und Butter zum anbraten
1
Rolle Blätterteig (TK)

Zubereitung

  1. 1.

    Spargel schälen und im Dampfgarer ca. 18 Minuten garen.

  2. 2.

    Rindersteak und Schweinefilet durch den Fleischwolf drehen -(Alternativ gemischtes Hack vom Metzger des Vertrauens)

  3. 3.

    Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und klein würfeln. Zusammen mit dem Hackfleisch in Olivenöl gut anbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Chilli würzen. Kalt werden lassen.

  4. 4.

    4 Spargel jeweils mit dem Seranoschinken umwickeln und in einer Pfanne mit Butter knusprig anbraten. Abkühlen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

  1. 5.

    1 Ei in einer Tasse verquirlen. Den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgekleideten Backblech ausrollen und mit dem Hackfleisch gleichmäßig bestreichen. Die Ränder ca. 2 cm freilassen. Den angebratenen Spargel auf dem Hackfleisch abwechselnd mit dem restlichen gekochten Spargel verteilen. Achtung: Nur soviel, dass sich der Teig noch aufrollen lässt.

  2. 6.

    Den Blätterteig nun vorsichtig aufrollen und mit dem verquirlten Ei bestreichen.

  3. 7.

    Das ganze im Ofen ca. 25 Minuten backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Kochmamsell
Tolle Anregung

@apprenti1: Das Rezept macht mich an, am Mittwoch kommt es auf den Tisch. Meldung folgt.

Kochmamsell
Heute war es so weit...,
Spargel-/Hackfleischpastete  

... ich habe deine Pasete nachgebastelt und sie ist gut gelungen, hat prima geschmeckt, landete im Kochbuch und wird wiederholt. Danke für das Rezept.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login