Rezept Spargelrisotto

Frühlingshafter Risotto mit grünem Spargel.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

ca. 350 g
grüner Spargel
8 dl
Hühnerbouillon
1
Schalotte, fein gehackt
150 g
Risottoreis (z. B. S. Andrea)
1 dl
Weisswein
1 - 2 EL
Rahm oder Crème Fraîche
3 - 4 EL
Sbrinz oder Parmesan, gerieben
Salz, Pfeffer, etwas Bratbutter

Zubereitung

  1. 1.

    Spargeln waschen und das unterste Drittel abschneiden und beiseite legen. Den oberen Teil in 1 cm dicke Scheiben schneiden und in der Bouillon 3 - 4 Minuten vorkochen. Aus dem Sud heben, in einem Sieb kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Abschnitte in Stücke schneiden, in den Sud geben und zugedeckt ca. 30 Minuten köcheln lassen. Heraus heben und wegwerfen, den Spargelsud warm halten.

  2. 2.

    Etwas Bratbutter heiss werden lassen und die Schalotte darin andämpfen. Reis dazugeben und mitdünsten bis er glasig ist. Mit Weisswein ablöschen und einkochen lassen.

  3. 3.

    Den Spargelsud nach und nach beifügen, so dass der Reis immer knapp damit bedeckt ist. Dies unter Rühren so lange wiederholen, bis der Reis fast gar ist. Unmittelbar vor Garzeitende die Spargelstücke zum Reis geben und nur noch ganz kurz mitkochen.

  4. 4.

    Wenn der Reis gar ist den Rahm oder die Crème Fraîche und den Sbrinz dazugeben und unterrühren. Den Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf der ausgeschalteten Herdplatte zugedeckt ca. 2 Minuten ziehen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
sehr appetitanregend

ist dieses Foto!

Viola Booth
Höchstpunktzahl!
Spargelrisotto  

Aufgrund von akutem Spargelmangel in meinem Supermarkt gab es zwar weißen statt grünen Spargel, aber trotzdem muss ich sagen: Es war wahnsinnig lecker! Liebe Jarimba, danke für dieses tolle Rezept. Ich werde es auf jeden Fall wieder machen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login