Homepage Rezepte Spinat-Tofu-Gnocchi

Zutaten

450 Gramm Blattspinat, frisch oder tiefgekühlt
1 Zwiebel
2 Teelöffel Olivenöl
400 Gramm Tomaten, frisch oder aus der Dose (stückig)
50 Gramm Parmesan, frisch gerieben
Sojasoße, hell
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss, frisch gerieben
Haferflocken (zur Bindung, falls nötig)

Rezept Spinat-Tofu-Gnocchi

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 450 Gramm Blattspinat, frisch oder tiefgekühlt
  • 300 Gramm Tofu
  • 1 Zwiebel
  • 2 Teelöffel Olivenöl
  • 400 Gramm Tomaten, frisch oder aus der Dose (stückig)
  • 50 Gramm Parmesan, frisch gerieben
  • Sojasoße, hell
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • Haferflocken (zur Bindung, falls nötig)

Zubereitung

  1. Falls TK-Blattspinat verwendet wird, diesen auftauen und abtropfen lassen. Frischen Spinat waschen und ebenfalls abtropfen lassen. Zwiebeln schälen und fein würfeln, dann in einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Frische Tomaten waschen, trocken Tupfen und in kleine Würfel schneiden. Die klein gewürfelten Tomaten, bzw. die stückigen Tomaten aus der Dose mit den Zwiebeln mischen, salzen und pfeffern und in eine große Auflaufform füllen. Der Boden soll gut einen Zentimeter bedeckt sein.
  2. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
    Eine beschichtete Pfanne erhitzen, dann den Spinat hinein geben und unter gelegentlichem Rühren so lange dünsten, bis der Großteil des Wassers verdunstet und der Spinat fast trocken ist. Den Spinat dann mit dem Pürrierstab fein pürrierten. Den Tofu in grobe Würfel schneiden, zum pürierten Spinat geben und ebenfalls pürrieren. Die Masse gut verrühren, mit heller Sojasoße, Pfeffer aus der Mühle und wer mag mit frisch geriebener Muskatnuß würzen. Die Mischung sollte luftig leicht, aber noch formbar sein. Wenn die Konsistenz zu weich sein sollten einen Esslöffel Haferflocken dazu geben und nochmal alles pürieren, dann die Masse nochmals durchmischen. Wenn nötig nochmals einen Esslöffel Haferflocken zugeben, usw. Letztendlich hängt die Konistenz vom Wassergehalt des Spinats und des Tofus ab, normalerweise ist eine Zugabe von Haferflocken nicht nötig.
  3. Nun mit einem Teelöffel eine kleine Menge der Masse abnehmen und zwischen den Handflächen zuerst zu Kugeln und dann zu ovalen Gnocchi formen. Die Gnocchi in die Auflaufform auf die Tomatenwürfeln setzen.
  4. Übrigens lassen sich die Gnocchi im Wasser nicht garen, dort würden sie sich langsam auflösen. 30 Gramm vom Parmesan über die Gnocchi reiben und diese dann im Backofen 20 Minuten garen. Gnocchi aus dem Backofen nehmen, den restlichen Parmesan darüber reiben und sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Lecker!

Die Gnocchi sind so locker, die zergehen auf der Zunge! Und die Zubereitung ist ganz leicht.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass man noch ein paar gehackte Pinienkerne oder Walnüsse unter den Teig gibt; das probier ich auf jeden Fall beim nächsten Mal!

Anzeige
Anzeige
Login