Homepage Rezepte Spinat-Walnuss-Pastete

Zutaten

250 g Mehl
1 Ei
2 TL Pflanzenöl
1 TL Essig
750 g Blattspinat
6 EL Butter
1 Eigelb
4 EL Tahin (Sesampaste, Fertigprodukt)

Rezept Spinat-Walnuss-Pastete

Braucht zwar etwas Zeit, aber diese wunderbare, orientalisch gewürzte Pastete lohnt die Mühe. Da greifen nicht nur Vegetarier gerne zu!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
480 kcal
mittel

Für 1 Pastete:

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Pastete:

Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl mit Ei, 1 TL Salz, 1 TL Öl, dem Essig und 6-8 EL Wasser zu einem glatten, glänzenden Teig verkneten. Mit 1 TL Öl bepinseln, in Folie wickeln und 20 Min. ruhen lassen.
  2. Für die Füllung den Spinat putzen und gründlich waschen. Tropfnass in einem geschlossenen Topf bei starker Hitze in 2-3 Min. zusammenfallen lassen. In einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen. Fest ausdrücken und grob hacken.
  3. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken und in 2 EL heißer Butter bei mäßiger Hitze hellbraun braten. Die Nüsse grob hacken und mit Spinat, Joghurt, Gewürzen, Zwiebel und Knoblauch vermengen. Salzen und pfeffern.
  4. Den Backofen auf 225° (Umluft 200°) vorheizen. Die restliche Butter zerlassen. Den Teig halbieren und jede Hälfte auf bemehlter Fläche hauchdünn ausrollen. Die eine Hälfte mit flüssiger Butter bestreichen, die andere darauf legen, diese mit Butter bepinseln und zusammenklappen. Zu einem Quadrat von 40 x 40 cm ausrollen (Step 1).
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, das Teigquadrat darauf setzen. Die Füllung in die Mitte geben, die Teigränder mit verquirltem Eigelb bestreichen und die Ecken der Teigplatte zur Mitte hin zusammenlegen (Step 2), die Ränder fest zusammendrücken (Step 3). Mit dem restlichen Eigelb bestreichen. Im heißen Backofen (Mitte) 30 Min. backen.
  6. Für die Sauce das Tahin im Glas gut durchrühren. 4 EL mit dem Zitronensaft unter den Joghurt mischen. Salzen, pfeffern und als kalte Sauce zur warmen Pastete servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login