Homepage Rezepte Spinatbällchen mit Knoblauchsauce

Zutaten

30 dkg tiefgekühlter Spinat
1 Scheibe Knoblauch
3 Eier
2 Teelöffel geschmolzene Butter
5-8 Teelöffel Paniermehl
1 Bund Petersilie feingehackt
Salz, Pfeffer, Basalikum
2 Teelöffel Öl (kein Olivenöl, sondern normal!)
1-2 Teelöffel Weissmehl (nur Weissmehl ist gut)
0,5 liter Milch
frischer Knoblauch oder getrockent zum würzen

Rezept Spinatbällchen mit Knoblauchsauce

güt fürs Diät, mal etwas Neues...

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

5

Zutaten

Portionsgröße: 5
  • 30 dkg tiefgekühlter Spinat
  • 1 Scheibe Knoblauch
  • 3 Eier
  • 2 Teelöffel geschmolzene Butter
  • 5-8 Teelöffel Paniermehl
  • 1 Bund Petersilie feingehackt
  • Salz, Pfeffer, Basalikum
  • 2 Teelöffel Öl (kein Olivenöl, sondern normal!)
  • 1-2 Teelöffel Weissmehl (nur Weissmehl ist gut)
  • 0,5 liter Milch
  • frischer Knoblauch oder getrockent zum würzen

Zubereitung

  1. Spinatbällchen:Zwei Eier trennen und die Eiweisse steif schlagen. Den tiefgekühlten Spinat auftauen und in ein Schüssel geben zusammen mit den ganzen Ei und die gepresste Scheibe Knoblauch. Den steifen Eiweiss schritt für schritt dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Paniermehl zu der Masse geben bis wir so eine Masse haben, dass wir es formen können. Kleine Bällchen formen und in Salzwasser wie Pasta 8-10 Minuten kochen. Wenn es fertig ist auf Butter die Bällchen ein bischen anbraten und die feingehackten Petersilie auf die Bällchen streuen.
  2. Knoblauchsauce: Den Mehl kurz mit Öl anbraten, bis es eine rosa Farbe hat. Sehr wichtig nicht länger, sonst schmeckt es nicht gut. Milch und frischer Knoblauch oder Knoblauchpullver nach Geschmack dazugeben, und aufkochen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login