Rezept SPINATQUICHE MIT LACHS

Saftiger Räucherlachs im grünen Gemüsebett: So lecker, dass er hinter Gitter muss, sonst wäre er noch schneller weg ...

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform von 26 cm Ø (12 Stücke)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Quiches
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 395 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig nach Grundrezept (siehe Rezept-Tipp) einen Mürbeteig zubereiten und diesen in Folie gewickelt ca. 30 Min. kühl stellen.

  2. 2.

    Inzwischen für den Belag den Spinat aus dem Tiefkühlfach nehmen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter in einem Topf zerlassen, die Zwiebel darin goldgelb andünsten. Spinat dazugeben und unter Rühren bei großer Hitze auftauen. Dabei nach 2-3 Min. die gekörnte Brühe unterrühren, salzen und pfeffern (es sollte möglichst viel Flüssigkeit verdunsten). Den Spinat in ein Sieb geben und evtl. gut ausdrücken. Petersilie waschen, trocken schütteln, mit den Stielen hacken und unter den Spinat mischen.

  3. 3.

    Backofen auf 200° vorheizen, die Form einfetten. Den Lachs mit einer Gabel fein zerzupfen. Crème fraîche, Ricotta und die Eier gut verrühren und mit Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen. Ca. zwei Drittel des Teiges auf wenig Mehl ausrollen und in die Form legen, dabei einen Rand formen. Spinat und Lachs mischen und auf dem Teig verteilen, den Guss darübergießen. Den übrigen Teig ausrollen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Teigstreifen diagonal als Gitter auf die Quiche legen und am Rand leicht andrücken. Das übrige Ei verquirlen und die Teigstreifen damit dünn bestreichen. Die Quiche im Ofen (Mitte) in 35-40 Min. goldgelb backen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

WICHTIGE REZEPT-LINKS:

Zum Grundrezept für Bunte Gemüsequiche

 

Bei Stremellachs handelt es sich um in Streifen (Stremel) geschnittene Lachsstücke, die im Gegensatz zu normalem Räucherlachs nicht kalt, sondern warm geräuchert werden. Das verleiht ihnen Saftigkeit und ihren besonderen Geschmack. 

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login