Rezept Spitzbübli

In Böhmen heissen diese Kekse Marillenringe, in der Schweiz nennt man sie Spitzbübli und in Bayern Spitzbuben.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
für 70 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

300 g
150 g
1 Päckchen
Bourbon-Vanillezucker
1
Ei
ca. 150 g Johannisbeergelee
ca. 3 EL Puderzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter und Ei verkneten. Abgedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen. Portionsweise zwischen zwei aufgeschnittenen, bemehlten Gefrierbeuteln 4 mm dick ausrollen. Kalt stellen.

  2. 2.

    Aus der Hälfte des Teiges mit einem Spitzbuben-Ausstecher (ca. 5,5 cm groß) zuerst ganze Kreise ausstechen. Aus dem restlichen Teig mit dem gleichen Ausstecher die Kreise mit kleinen Motiven in der Mitte ausstechen. Zwischendurch den ausgerollten Teig immer wieder kalt stellen.

  3. 3.

    Kreise mit und ohne Loch getrennt auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf mittlerer Schiene 8-10 Minuten backen. Herausnehmen. Auskühlen lassen.

  4. 4.

    Gelee 1-2 Minuten einkochen lassen. Plätzchen ohne Loch damit bestreichen. Restliche Plätzchen mit Puderzucker bestäuben, darauf legen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login