Rezept Stachelbeer-Muffins

Line

Saure Stachelbeeren in Muffins gebacken mit einer Zuckergusshaube getoppt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

270 gr.
Mehl Type 405
2 TL
Weinsteinbackpulver
80 gr.
Rohrzucker
1 Prise
Meersalz fein
2 St.
130 ml
60 ml
Sonnenblumenöl
40 gr.
flüssige Butter
2 EL
Vanille-Extract
350 gr.
Für den Guss
100 gr.
Puderzucker
1 EL
heißes Wasser
1 EL
Ingwersirup

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 200 Ober- und Unterhitze vorheizen.12 Muffin-Formen vorbereiten, Papier-Formen oder Silkonformen oder Blech (mit Butter bestreichen). Die Stachelbeeren, wenn im Glas, abtropfen lassen. Es gehen auch gefrorene Früchte, aufgetaut und leicht gesüßt. Mehl mit Backpulver, Zucker und Meersalz mischen. In einer Backschüssel, die Eier mit der Buttermilch und dem Öl verrühren, den Vanilleextrakt dazugeben und unterrühren die Mehl/Zucker/Salz/Backpulver/Mischung langsam einrühren, bis alles verbunden ist. Den Teig mit mit einem Löffel oder Teigspatel in die Muffinsförmchen verteilen. Die abgetropften Stachelbeeren in den Teig der einzelnen Muffins drücken ca. 5 Stück pro Muffin. Dann im vorgeheizten Backofen bei 200°, mittlere Schiene, backen (Stäbchenprobe machen). Die Formen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Auf die leicht abgekühlten Muffins den Guss auftragen oder nur mit Puderzucker bestäuben. Guss ist besser für Süßschnäbel, denn die Stachelbeeren, auch die eingeweckten sind sauer, aber gut.

  2. 2.

    Für den Guss: Puderzucker mit dem heißen Wasser und dem Sirup mit dem Mixstab zu einer cremigen Paste mixen mit dem Pinsel auf die lauwarmen Muffins auftragen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login