Rezept Steaks mit Limettenbrot

Line

Männertraum aus Pfanne und Ofen: In der Pfanne braten gut gewürzte Rindersteaks, aus dem Ofen kommen Knoblauch-Limetten-Chili-Brote.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Quick Basics
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 575 kcal

Zutaten

1 TL
grüne Pfefferkörner (aus dem Glas)
4 Stängel
1 Prise
1
kleines Ciabatta
4
Rinderlendensteaks (je knapp 3 cm dick)
2 EL
neutrales Öl

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 250 Grad vorheizen (auch schon jetzt einschalten: Umluft 220 Grad). Das Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. 2.

    Limette heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben. Die Pfefferkörner fein hacken. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, Blättchen abzupfen und mit dem Chilistück sehr fein hacken. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken oder ebenfalls sehr fein hacken.

  3. 3.

    Limettenschale, Pfeffer, Chilipetersilie und Knoblauch mit 80 g Butter verrühren und mit Salz und Zucker abschmecken. Das Ciabatta in gut 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit der Butter bestreichen. Die Scheiben nebeneinander auf das Blech setzen.

  4. 4.

    Die Rindersteaks mit Salz und Pfeffer würzen. Eine große Pfanne erhitzen, das Öl hineingeben. Die Temperatur knapp unter der höchsten Stufe einstellen. Die Steaks in die Pfanne legen und 1 Minute braten, wenden und noch mal 1 Minute braten. Übrige Butter in der Pfanne zerlassen und die Temperatur auf mittlere Stufe zurückschalten. Die Rindersteaks fertig braten: 2 Minuten (rare), 3 Minuten (medium) oder 4-6 Minuten (durchgegart). Dabei ab und zu wenden.

  1. 5.

    Gleichzeitig Limettenbrote in den Ofen (Mitte) schieben und in etwa 5 Minuten knusprig rösten. Die Brote zu den Steaks servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

florian22meiers
Ich habe das Rezept ausprobiert und es ist der Hammer

Super lecker, zudem habe ich mir ein Rotwein passend dazu bestellt. Alles in einem eine super leckere Erfahrung. Unbedingt mal ausprobieren! LG Flori

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login