Rezept Steckrübeneintopf

Vom Schweinefutter zum Winterküchen-Liebling: Fein gewürzt und mit Sahne abgerundet kommt die lang verpönte Steckrübe hier zu ganz neuen Ehren.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Suppen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 470 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Steckrüben und Kartoffeln schälen, waschen und getrennt in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Die Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Lauch längs vierteln, waschen, putzen und in ganz feine Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein würfeln. Die Chilischoten längs halbieren, Kerne entfernen, die Hälften waschen und fein hacken.

  2. 2.

    Die Butter in einem Suppentopf bei mittlerer Hitze zerlassen. Darin Zwiebeln, Knoblauch, Chili und den Lauch andünsten. Anschließend die Temperatur erhöhen und alles unter Rühren braten, bis die Zwiebeln ganz leicht bräunen. Steckrüben und Möhren dazugeben und unter Rühren 1 Min. mitbraten. Brühe und Kartoffeln dazugeben, mit Currypulver, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 25-30 Min. kochen lassen.

  3. 3.

    Inzwischen den Spinat verlesen, putzen, waschen und trocken schleudern. Große Blätter eventuell etwas kleiner schneiden und grobe Stiele entfernen. Den Majoran abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken.

  4. 4.

    Vom Eintopf 1 Schöpfkelle abnehmen und mit einem Stabmixer pürieren. Das Püree mit Sahne, Spinat und Majoran unter den Eintopf rühren und ca. 5 Min. mitkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login