Homepage Rezepte Steinpilztörtchen mit Lauch

Rezept Steinpilztörtchen mit Lauch

Da die Steinpilztörtchen auch kalt sehr gut schmecken, eignen sie sich bestens als Snack für ein Picknick im Grünen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
580 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 6 Personen

Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben und mit der Butter, 4 EL Wasser und 1 Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. kühl stellen.
  2. Inzwischen für den Belag die Steinpilze putzen, trocken abreiben und klein schneiden. Den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Butter in einer großen Pfanne zerlassen, die Pilze und den Lauch darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Pilz-Lauch-Mischung etwas abkühlen lassen.
  3. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Sechs kleine Tartelettförmchen (à 10 cm Ø) mit Butter einfetten und mit dem Teig auskleiden. Den überstehenden Teig jeweils abschneiden und die Teigböden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Tarteletts mit Backpapier belegen, mit Hülsenfrüchten auffüllen und im vorgeheizten Ofen (Mitte) ca. 10 Min. blindbacken. Aus dem Ofen nehmen, das Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen und die Törtchen leicht abkühlen lassen.
  4. In einer Schüssel die Crème fraîche mit dem Gruyère und der Petersilie verrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Pilze und den Lauch untermischen. Die Masse auf die Törtchen verteilen und die Steinpilztörtchen im Ofen (Mitte) in ca. 25 Min. goldbraun backen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

PH auf allen Kanälen.

In Akte20.12 (richtig Abnehmen) und Galileo (Das perfekte Mittagessen) auf allen Kanälen tummelt sich PH. Und ich wusste nicht, wer PH ist! Dann lese ich hier von Backeiweiß und denk' mir nichts dabei. Und alle Welt ernährt sich im Augenblick kohlehydratearm. Und wenn Käsekuchen ohne Boden funktioniert, dann diese Steinpilztarte ganz bestimmt! Da braucht die Füllung gerade mal 12 Min. bei 180 Grad im Ofen. Und dann eignen sich auch TK-Steinpilze, die tiefgefroren wie sie sind, scharf angebraten und bei hoher Hitze 5 min. weitergebraten werden. Schalotte dazu, Frühlingszwiebel dazu (Lauch habe ich meist nie im Haus) kurz mitbraten und die Herdplatte aus, gibt ein vorzeigbares Ergebnis. Eier verquirlt und etwas Fajita-Gewürzmischung und etwas Muskatnuss noch dazu. Dann die Eimischung, Pilze, Käse und Creme Fraiche in Tarteförmchen füllen und ab in den Ofen. Schmeckt kalt und warm und lässt sich gut vorbereiten.

Login