Rezept Sterne vom Ravioli-Himmel

himmlische Ravioli mit Räucherlachs-Ricotta-Füllung für einen ganz besonderen Abend

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
5
Kommentare
(10)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
schwer
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

die Pasta:

270 g
Hartweizenmehl (von di Cecco no. 176)
2
grosse Eier
2
Eigelb
2 El
--------

die Füllung:

200 g
Räucherlachs
2 El
Parmigiano
1 El
Crème fraîche 40%
1 El
Noilly Prat dry
1 El
frischen Koriander, gehackt
2 El
Dill, fein geschnitten
--------
die grüne Kräutersauce: siehe mein Rezept Sauerampfersauce, im Browser einfach die 1033404 auf die andere Zahl schreiben

Zubereitung

  1. 1.

    Das Mehl auf die Arbeitsfläche schütten und eine Mulde bilden. Da hinein Eier, Eigelb und Olivenöl geben, mit einer Gabel leicht verrühren und dann mithilfe eines Teigschabers den Teig zusammenkneten (es wird wieder ein ziemlich fester Teig werden, deshalb sollen es auch große Eier sein). Zu einer Rolle formen, in Klarsichtfolie wickeln und einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. 2.

    Für die Füllung Räucherlachs zusammen mit Ricotta in der Küchenmaschine pürieren. Mit Noilly Prat aromatisieren, Dill, Koriander, Crème fraîche und Parmigiano einarbeiten, evtl. noch mit etwas Pfeffer würzen, gleich in einen Spritzsack mit Tülle 10 einfüllen und bis zur weiteren Verarbeitung im Kühlschrank ruhen lassen.

  3. 3.

    Den Nudelteig in der Pastamaschine ganz oft durch Stufe 1 quälen. Dann bis Stufe 6 zu einer langen dünnen Teigbahn ausrollen. Die Hälfte der Bahn auf die bemehlte Ravioliform legen, Ränder leicht festdrücken. Nun die im Spritzsack vorbereitete Füllung in die Fächer drücken, die zweite Nudelbahn darauflegen und mit den Händen leicht andrücken. Mit dem Nudelhölzchen festwalzen und die Ravioliplatte auf ein bemehltes Küchentuch stürzen. ----- Darauf achten, dass die Ravioli voneinander getrennt sind, bevor sie nachher in den Kochtopf kommen.

  4. 4.

    Die grüne Kräutersauce vorsichtig erwärmen. ( Das Rezept ist hier: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Saucen/Sauerampfersauce-1033404.html ) Für die Kräutersauce jedoch nicht nur Sauerampfer sondern insgesamt 120 g gemischte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Pimpernell, Zitronenmelisse, Estragon, Thymian, Liebstöckel) verarbeiten. Ein Drittel dieses Saucenrezepts ist für dieses Gericht ausreichend.

  1. 5.

    Die fertigen Ravioli in siedendem Salzwasser garen (2-3 min).

  2. 6.

    Gut abgetropft auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit der Kräutersauce nappieren und sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(10)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Für mich soll's rote Rosen regnen.
Sterne vom Ravioli-Himmel  

Manche nennen ihre gerollten Cannelloni "Schnecken". Ich finde, sie sehen aus wie Rosen. Und wenn man den Dreh mit der Füllung raus hat (mein erster Kringel war tellerfüllend und viel zu groß), kann man sich der Sauce zuwenden. Vorsicht Buttersauce habe ich nur gedacht. Die ist mir noch nie gelungen. Ha, ich habe noch Bärlauch-Butter eingefroren. Davon ein Stück, in einem Topf erwärmen und bevor die Butter vollständig geschmolzen ist, etwas Joghurt dazu. Ich bin begeistert! Dann klappt's auch mit dem Nappieren. Jetzt überlege ich, wie bekomme ich Nudelteig am besten rot :) Ideengeber für die gerollten Cannelloni waren crazycook und lamiacucina. Meine nicht so formvollendet. Dafür nach dem Rezept von Rinquinquin genauso lecker.

Aphrodite
Dieser Ravioli-Teig über alles!
Sterne vom Ravioli-Himmel  

Gestern habe ich selbstgemachte Maccaroni und Spiralnudeln damit versucht. Dazu werden aus dem Teig dünne Schnüre gerollt und diese in 3 - 5 cm lange Abschnitte geteilt. Mit einem Holzstäbchen (Schaschlik-Spiess, der mit etwas Olivenöl eingerieben wird) lässt sich der Teig aufrollen und wickelt sich um den Stab. 

Damit der Teig nicht festpappt und er aus der Nudelrolle gezogen werden kann, kurz das Stäbchen über die Tischplatte rollen und nur an den Enden des Stäbchens Druck ausüben. So löst sich der Nudelteig vom Holz. 

 

Die Nudeln über Nacht trocknen lassen und anschließend al dente kochen oder zwei Tage durchtrocknen lassen und aufbewahren.

Rinquinquin
der Tipp ist toll !

Makkaroni und Sprialnudeln! Das ist wirklich was für Bastler.

Aber so ist es: wenn man einmal den perfekten Pastateig gefunden hat, weicht man nicht mehr davon ab.

lundi
Diese geniale Füllung

hatte ich mit einem sehr glücklichen Händchen auserwählt für meine Ravioli. Ich musste sie dann ein zweites Mal zubereiten, sie hat es nicht in die Nudel geschafft, alle wollten nur mal kosten... Das kann nur volle Punkte geben. Für die 2. Runde hatte ich dann weder Crème fraîche noch Koriander oder Dill, nur noch Petersilie, egal. Lecker wars, als Brotaufstrich und in der Nudel.

Rinquinquin
das gefällt mir,

wenn die erste Portion der Füllung schon vor dem Verpacken verschwindet. In Deiner Küche ist Leben, liebe lundi. Ja, die Füllung lässt sich auch anders essen :-)) und gut variieren, wenn dann doch eine oder mehrere Zutaten fehlen. Ich danke Dir für die gute Bewertung.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login