Rezept Stremellachs mit Rosenmeerrettich meets Kraut und Kartoffelpüree

Line

Herbstgericht: Weißkohl gedünstet, Kartoffelpüree, saftiger und heißgeräucherter Stremellachs und rosiger Meerrettich.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

160 gr.
Stremellachs
400 gr.
1 EL
1 TL
Meersalz
1 EL
Rohrzucker
1 St.
1 St. Apfel, Boskop
60 ml
Weisswein oder auch Apfelwein
1 EL

Für das Kartoffelpüree:

400 gr.
100 ml
Bio-Frischmilch
1/2-1 TL
Kräutermeersalz
1 Msp.
Piment d'Espellette

Für den Rosenmeerrettich:

120 ml
Bio Saure Sahne
1 EL
Rosenblütenmarmelade
1 Prise
1 Prise
Fleur de Sel
Dill frisch oder Fenchelkraut grün

Zubereitung

  1. 1.

    Den Weißkohl vom Strunk befreien und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel putzen und in feine Scheiben schneiden. Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in feine Scheiben schneiden. In einer Pfanne/Schmortopf die Butter mit dem Kümmel erhitzen, das geschnittenen Kraut dazu geben, Zwiebelscheiben ,die Apfelstreifen, den Rohrzucker verteilen darüber und alles unter rühren leicht anschwitzen, mit dem Weißwein ablöschen, kurz aufkochen und zugedeckt bei kleiner Flamme (4) 40 Minuten schmoren.

  2. 2.

    Die Kartoffeln kochen, abgießen, schälen und zerstampfen, das Meersalz, die Prise Piment d'Espelette und die warme Frischmilch dazugeben und mit dem Schneebesen verrühren. Wer mag, noch ein Stück Butter unterrühren und/oder geröstete Zwiebelchen.

  3. 3.

    Für den Rosenmeerrettich: Die Saure Sahne mit der Rosenblütenmarmelade dem Paprikapulver, der Prise Fleur de Sel, verrühren, den frischen Meerrettich, mit einer feinen Reibe gerieben, dazugeben und unterrühren.

  4. 4.

    Den Stremellachs, wenn in einer Folie, oder überhaupt aus dem Kühlschrank nehmen , dann 30 Minuten oder besser während die anderen Zutaten kochen, den Lachs aus der Folie nehmen und bis zum Anrichten Zimmertemperatur annehmen lassen.

  1. 5.

    4 Telleranrichten. Unten das Kraut verteilen, dann mit einem Ring das Püree darauf setzten, den Stremellachs in 4 Portionen aufteilen,den Rosenmeerrettich aufdrapieren, dazwischen oder obenauf, auf das Püree geben und mit Fenchelgrün oder Dill garnieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login