Rezept Strudelteig

Dieser Teig ist vielseitig verwendbar. Sie können ihn mit Obst, Gemüse und auch mit Fleisch oder einer Kombination daraus füllen und aufrollen. Für Kreative toll!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
für 2 große Strudel
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

250 g
feines Mehl (405)
1 Prise
2 EL
Öl
etwa 1/8 l
lauwarmes Wasser

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl in eine Schüssel sieben, salzen, in die Mitte eine Mulde drücken - Öl und lauwarmes Wasser von der Mitte aus mit dem Mehl vermischen, mit den Knethaken rasch zusammenarbeiten und aus der Schüssel nehmen.

  2. 2.

    Auf der Arbeitsplatte gut durchkneten (Teig klebt nicht, wenn die Zutaten im richtigen Verhältnis sind) und zwischendrin immer wieder auf die Arbeitsplatte schlagen, bis der Teig glatt und seidig glänzend geworden ist.

  3. 3.

    Teig in beliebig große Portionen teilen und auf einem leicht bemehlten Teller mit Folie abgedeckt in der Küche ruhen lassen.

  4. 4.

    In dieser Zeit die Füllung vorbereiten

  1. 5.

    Dann, je Strudel ein sauberes Küchentuch ganz leicht mit Mehl bestäuben

  2. 6.

    Die einzelnen Teigportionen nun auf der leicht bemehlten Arbeitplatte tellergroß ausrollen und dann vorsichtig auf den Handrücken hauchdünn ausziehen und auf das bemehlte Tuch legen. Die Ränder kann man dann noch mit den Fingerspitzen ausziehen. Perfekt ist es, wenn man das Muster des Küchentuchs durchsieht, s. Bild

  3. 7.

    Strudelteig sofort mit den vorbereiteten Zutaten belegen, Ränder einschlagen und mit Hilfe des Küchentuches aufrollen und in die üppig gefettete Bratreine oder auf das gefettete Backblech gleiten lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(3)
Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Super knusprig.
Strudelteig  

Nach dem Gefühl ist mir der Teig etwas zu fest geworden. Da dies aber der erste Versuch war und ich nicht wusste, wieviel Wasser ich ggf. zufügen kann, habe ich nichts mehr verändert. Nach der Ruhezeit wird der Teig automatisch geschmeidiger. Ziehen ließ er sich dann nicht so gut und ich habe ihn mit der Rolle weiter ausgewalzt bis das Muster des Küchentuchs sichtbar war :) Nicht ganz professionell - gebe ich ja zu, aber herausgekommen ist ein sehr knuspriger Teig.

@Eliza, ist der Teig immer so schön knusprig?

Meine Tochter hat sich ihren mit Rahmspinat gefüllt. Und ich habe die Auberginenfüllung ausprobiert und den Teig danach zubereitet. 30 min. in den Ofen und fertig war's. 

Aphrodite
Ich übe noch.
Strudelteig  

@Eliza, dieses ist nun mein zweiter Versuch. Das erste Mal hatte ich den Teig nicht geschlagen und dann kann man ihn ausrollen wie man will. Er lässt sich einfach nicht ziehen, weil die Elastizität fehlt. Dann habe ich versucht, ihn wie Yufa- / Phylo-Teig zu verarbeiten. Da fehlte ihm natürlich die Stabilität. Man könnte versuchen, Mehl gegen etwas Speisestärke zu tauschen. Da ich aber noch Teig übrig hatte, habe ich die kleinen Teigplatten (12x12 cm) im Ofen einfach 1 - 1,5 min. vorgebacken, mit Öl bestrichen und in den Förmchen drapiert. Dann noch einmal 7 min. in den Ofen zum Überbacken. Und das war's! 

Aphrodite
Knusper-Ecken.
Strudelteig  

Dieses ist mein dritter Versuch. Den Teig kann ich mittlerweile aus dem FF. Gestern gab's zum Spargel Knusper-Ecken dazu. Den Strudelteig habe ich wieder vorgebacken, mit Butter bepinselt und die Teigstücke mit Schinken belegt, umgeklappt.  8 - 10 min bei 180 Grad im Ofen reichen und heraus kommen kleine Knusperpakete, die ein wenig an überbackene Tortilla-Chips erinnern - nur feiner.

aveva
Gutgutgut!!
Strudelteig  

Ich hab ganz  einen ganz klassischen Apfelstrudel mit Marzipan daraus gemacht und der Teig ist super geworden! Knusprig. mmmh!!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login