Rezept Stufato alla Napoletana -Rinderbraten in Tomatensauce-

Line

Ein Rinderbraten, zart, mit viel Geschmack, die Tomatensauce, einzig, für Pasta eine Krönung. Braten und Sauce mit "Gnocci die Pane" ein tolles Sonntagsgericht.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(8)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1000 gr.
Tafelspitz wenn möglich Bio-Fleisch
0,7 l
Tomatenpüree (Alnatura)
1 St.
Stange Lauch
1 EL
Rohrzucker
1 EL
Kräuter-Meersalz
5 St.
Salbeiblätter
1 EL
Basilkumblätter, getrocknet, gerebelt
3 St.
Knoblauchzehen
1 TL
1 St.
Nelke
60 gr.
Panchetta fein gewürfelt
1 St.
Chili frisch
120 ml
Rotwein
Schwarzen Pfeffer und Meersalz zum Abschmecken
Einen 22 er Gusstopf mit feuerfestem Deckel

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen vorheizen auf 160 Ober-und Unterhitze.Die Butter erhitzen in einer Gusspfanne erhitzen, bis sie anfängt zu schäumen, dann darin das Fleisch von allen Seiten anbraten, leicht braun, von jeder Seite etwa 3 Minuten immer schwenken die Butter, die Hitze sollte bei Stufe 7 bei 0-9 sein, wenn das Fleisch von jeder Seite, braun angebraten ist, in den Bratentopf im Ofen legen. Den gewürfelten Lauch mit dem Rohrzucker, Honig, Meersalz den Senfkörnern, dem fein geschnittenen Knoblauch, den kleingeschnittenen Salbaiblättern , Pancetta, fein geschnittenen, gewürfelte Chili, alles in der Pfanne mit dem Bratensatz anbraten und rühren, mit dem Rotwein ablöschen dann mit dem Tomatenpüree auffüllen, das Basilikum dazu, die gemahlene Nelke, kurz aufkochen und den Sud über das Fleisch im Gusstopf geben. Deckel (Backofenfest) drauf und 90 Minuten bei 160° , unterste Schiene im vorgeheizten Ofen schmoren, dann den Ofen ausschalten und das Fleisch nochmals 30 Minuten im Topf zugedeckt ruhen lassen. Das Fleisch auf einen vorgewärmten Teller legen, den Pfeffer und das Fleur de Sel darüber verstreuen und nochmals 5 MInuten akklimatisieren lassen, dann aufschneiden und mit der Tomatensauce , die inzwischen mit den restlichen Gewürzen abgeschmeckt wurde, mit Kräuter-Meersalz und schwarzem Pfeffer, servieren. Dazu habe ich Gnocchi di Pane gereicht und gedünstete fein geraspelte Zucchini. Ein tolles Essen und das Fleisch ist sowas von zart. Die Tomatensauce, die feinste Pastasauce noch für ein 2. Gericht.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(8)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

mariob
Leckerio!

Sehr, sehr lecker! Mengen- und Zeitangaben sind top. Danke für das tolle Rezept! Geht auch gut mit "gewöhnlichen" Gnocchi.

auchwas
Ein Braten für den Sonntag

und die restlichen Tomaten wurden verarbeitet statt  fertigem Tomatenpüree (was natürlich auch gut ist). Dieser Braten ist einfach lecker besonders die Tomatensauce mit hausgemachten Nudeln noch zusätzlich das heute ein feines und schnell Mittagessen ergab.

@mariob

das freut mich sehr, das auch Dir dieses Rezept so gut gefällt.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login