Rezept Sugo Bolognese

Line

Dient auch zur Entspannung, da die Pasta umso besser wird, je länger sie köchelt. Sorgen sie für einen guten Rotwein (auch zum Kochen), gute Musik und ein gutes Buch.

Sugo Bolognese
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
8
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

750 Gramm
Faschiertes (Hackfleisch), gemischt
4 Dosen
Tomaten, gewürfelt
4 Stück
Zwiebel
1 l
Rindsuppe
125 ml
Rotwein
frischer Rosmarin
frisches Basilikum
frischer Oregano
6 EL
1 Tube
Tomatenmark

Zubereitung

  1. 1.

    Olivenöl erhitzen, klein geschnittene Zwiebeln darin glasig anbraten.

  2. 2.

    Faschiertes anbraten bis keine Klumpen (große Stücke) mehr vorhanden, salzen und pfeffern.

  3. 3.

    Faschiertes mit Rotwein löschen, Wein verkochen lassen.

  4. 4.

    Gewürfelte Tomaten (inkl. Saft), fein gehackte Kräuter (Rosmarin, Basilikum und Oregano), fein gehackten Knoblauch, Tomatenmark hinzufügen und mit einem Teil der Suppe aufgießen.

  1. 5.

    Pasta auf kleiner Flamme köcheln, zwischendurch immer mal wieder umrühren und mit Suppe aufgießen (währenddessen restlichen Rotwein trinken, Buch lesen und Musik hören)

  2. 6.

    Mindestens! 1 Stunde köcheln lassen. Pasta wird besser, je länger man ihr Zeit lässt. Kann auch erst am nächsten Tag den Gästen serviert werden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login