Rezept Tamale-Auflauf

Schmeckt nach Südamerika, ist aber nicht so viel Arbeit wie das Original!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6 als Hauptspeise
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

125 Gramm
Instant-Polenta
1 TL
Fett für die Form
500 Gramm
1
Zwiebel gehackt
2 Zehen
Knoblauch zerdrückt oder gehackt
2 TL
Öl
2 TL
400 ML
Tomaten (Tetrapack, oder frisch und gehäutet)
80 ML
Rotwein
1/2 TL
Kreuzkümmel gemahlen (Cumin)
1 TL
Chillipulver
4 EL
schwarze Oliven geschnitten
1 Dose
120 Gramm
geriebener Käse zum Überbacken

Zubereitung

  1. 1.

    Polaenta nach Packungsanweisung zubereiten ( Polenta und Salz mit 500ML kochendem Wasser übergießen, zwei Minuten ziehen lassen. Mit dem Rührlöffel etwas auflockern-fertig.)Auflaufform ausfetten, mit Polenta auskleiden und dabei einen Rand hochziehen (etwa 1-2 cm).

  2. 2.

    Zwiebel, Knoblauch und Hackfleisch im Öl anbraten. Mehl drüberstäuben, Gewürze, Tomaten und Rotwein dazurühren und alles etwa 10 Minuten köcheln lassen.Mais und Oliven untermischen und alles auf die Polenta geben.Mit dem Käse bestreuen und bei 180 Grad ( Umluft 160) ca 45 Minuten überbacken.>>>
    <<<>>>
    <<<Dazu passt Salat.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kakadu
Bild vom Original:
Tamale-Auflauf  

(ganz links im Bild).Erstanden und geschmaust in Iquitos/Peru am schönen Amazonas :-)

Aphrodite
Wer Chili con Carne mag...
Tamale-Auflauf  

... wird diesen Auflauf lieben. Ich habe ihn mit Putenfleisch anstelle von Schweine-/Rinderhack gemacht. Aber da ist man, glaube ich, auch frei. Mir hat das Gericht wegen der ausgewogenen Schärfe gefallen. Und da ich kein Instant-Polenta hatte, habe ich mich erst um die Zubereitung gedrückt. Ist aber Quatsch! Die Polenta lässt sich gut vorbereiten: Einfach Wasser aufkochen, etwas Muskat daran, Gries rein, umrühren, Deckel drauf - Platte aus und stehen lassen, fertig. Und das Fleisch mit den Tomaten sollte man ruhig kochen lassen. In Gedanken bin ich am Amazonas spazieren gegangen: "Die Vermessung der Welt" ist mir wieder eingefallen. Wo genau Iquitos liegt, muss ich noch herausfinden :)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login