Rezept Tarte de coing a la Tatin (Tarte Tatin mit Quitten)

Line

Ein typisch französischerDessert-Kuchen der "kopfüber" gebacken wird. Klassisch mit Äpfeln, aber auch sehr gut mit Pfirsichen, Aprikosen, Zwetschgen oder eben Quitten.

Tarte de coing a la Tatin (Tarte Tatin mit Quitten)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4-6
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

250 g
Blätterteig
1 kg
200 g
150 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Butter in einer Eisenpfanne mit ca.26cm Durchmesser (muß in den Backofen passen) zerlassen, den Zucker dazugeben und ein hellbraunes Karamel daraus bereiten.

  2. 2.

    Darauf die geschälten, entkernten und in Spalten geschnittenen Quitten anordnen, wie wenn man eine Obsttorte belegt.
    Wieder aufs Feuer stellen und die Quitten im Karamel etwas dünsten (ca 5 min).
    Die Pfanne vom Feuer nehmen.

  3. 3.

    Den Blätterteig (mehrere Platten übereinander legen) etwa 5 mm dick ausrollen, auf die Größe der Pfanne zuschneiden und die Quitten
    damit abdecken. Den Teig mit flüssiger Butter bestreichen (das muß schnell gehen, sonst zerreißt man den Teig weil er sich erwärmt).
    Das Ganze für ca. 3/4 bis 1h im Backofen bei 175°C backen. Einen
    hitzebeständigen Kuchenteller auf den Kuchen legen und ihn mit
    einer schnellen Drehung aus der Pfanne stürzen.
    Der Saft ist so stark eingekocht, das er gleichzeitig eine Art "Aprikotur" bildet. Die Tarte schmeckt heiß oder lauwarm am besten mit einem ordentlichen Schlag ungesüßter Sahne.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login