Rezept Taubenbrust mit Pfefferschlagsahne

Vorspeise 4 Personen

Taubenbrust mit Pfefferschlagsahne
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

4 Stck.
Taubenbrust, Alternativ: Hähnchenbrust
400 g
Mischpilze (Saison)
Sonnenblumenöl

Für die Pfefferschlagsahne:

500 ml
Schlagsahne
2 Tl
eingelegten grünen Pfeffer
2 Tl
Flüssigkeit vom eigelegten Pfeffer
1 Prise

Für die Sesamchip:

40 g
Butter (2El)
40 g
Mehl (2El)
40 g
40 g Eiweiß (2Eier)
1 Prise

Zubereitung

  1. 1.

    Taubenbrüste:
    Die Taubenbrüste putzen, mit Salz und Pfeffer würzen.
    Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Taubenbrüste von beiden Seiten ca. 1 Min. scharf
    anbraten, herausnehmen, ruhen, aber nicht erkalten lassen.
    Diese Prozedur noch zweimal wiederholen.
    Dieses Verfahren hat bei zartem Bratgut den Vorteil, es wird außen kross und innen zart.
    Man sollte es immer bei kurz Gebratenem anwenden.
    Kurz vor dem Servieren noch einmal im Backofen 230°C ca. 3 Min. backen und danach 2 Min.
    entspannen lassen.
    Die Mischpilze putzen, nicht mit Wasser waschen, und in Butter scharf anbraten.

  2. 2.

    Pfefferschlagsahne:
    Die Zutaten, ohne den Pfeffer, mit dem Rührstab aufschlagen bis die Sahne steif ist, anschließend die Pfefferkörner nach Geschmack zugeben.

  3. 3.

    Sesamchip:
    Die Butter erwärmen bis sie flüssig ist, dann alle Zutaten mit dem Schneebesen verrühren.
    Die Masse mit dem Pinsel auf ein Backblech mit Backpapier streichen, Sesam darüber geben und
    bei 200C ca. 3-4 Min. backen.

  4. 4.

    Anrichten:
    Die Pilze auf flache Teller anrichten, die fertigen Taubenbrüste einmal schräg durchschneiden
    und dekorativ anlegen.
    Die Pfefferschlagsahne mit dem Dressierbeutel und großer Tülle daneben geben, die Sesamchips durchbrechen, anlegen, mit Kräutern garnieren, als Vorspeise servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login