Rezept Terrine alla Salsicca

Line

Fleischterrine mit einer ital. Würzung und Rotwein, die den Geschmack von der bekannten toskanischen Bratwurst "Salsicca" erahnen lässt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

900 gr.
1 St.
Zwiebel groß
1 EL
Fenchelsamen
100 ml
Rotwein (ital. kräftigen, z.B. Nero d'Avola)
3 EL
3 EL Brösel von Ciabatta
3 St.
Knoblauchzehen
2 St.
Eier Größe M
1 St.
1 EL
Basilkum gerebel, getrockent aber aromatisch
1 St.
Peperoni
2 EL
Paprika Chips
1 TL
Rohrzucker
Terrienform aus Guss 29x11

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 180° Ober und Unterhitze vorheizen. Schweinemett vom Metzger des Vertrauens und ohne Gewürze. Den Rotwein mit dem Mett vermischen und 1/2 Stunde ziehen lassen.Fenchelsamen leicht rösten und mörsern.Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und mit 1 TL Rohrzucker und 1 TL Butter karamellisiere, abkühlen lassen. Peperoni entkernen und in feine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Eier aufschlagen und rühren, zu dem Mett geben, dann die restlichen Zutaten evtl. noch etwas Meersalz (wenn das Mett sehr mild ist,) dann alles gut vermischen und in die gebutterte Terrinenform geben in der Hälfte den in Scheiben geschnittenen Mozarella mittig einlegen und dann die restl. Mischung darauf geben und fest andrücken und formen, Deckel (diesen innen etwas einfetten) drauf und bei 180° 25 Minuten im Backofen auf der 2. Schiene von unten backen, nach 25 Minuten den Deckel abnehmen und nochmals 15 weiter backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Das ist die Lösung!

Jetzt hatte mich doch Toskanfan gefragt, wie denn bitte schön eine frische Wurst ohne Wurstfüller herzustellen sei. Im Rezept dazu stand einfach nur "füllen". Doch wie ich das bewerkstelligen soll, ist mir auch nicht klar gewesen. Warum dann nicht eine Terrine? Gute und praktische Idee! Eine Terrine mit meinem Lieblingswein. Das kann ja spannend werden.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login