Rezept Thailändischer schwarzer Klebreis mit Kokosmilch

Der Reis duftet schon bei der Zubereitung und ist eher violett als schwarz. Salzige Kokosmilch mit süßem Reis - einfach lecker!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

175 g
schwarzer Klebreis
100 g
Palmzucker
625 ml
400 ml
1/2 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Den Reis in eine Tupperschüssel (mit Deckel) füllen und reichlich Wasser hinzugeben, so dass ca. 4-5 cm Wasser über dem Reis steht. Mindestens 3-4 Stunden einweichen, am besten über Nacht.

  2. 2.

    Den Reis mit Hilfe eines Siebs 4-5 mal waschen. (Das Wasser wird nie richtig klar, aber ein Teil der Stärke sollte ausgespült werden.)

  3. 3.

    Den Reis mit dem Wasser in einen Kochtopf geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren 30 Minuten kochen. Die Flüssigekeit sollte fast verdampft/aufgenommen sein. Dann sollte der Reis gar sein. Für Thermomixer: 30 Min. / Stufe 1 / Linkslauf / 100 C.

  4. 4.

    Palmzucker in kleine Stücke schneiden/brechen und hinzugeben. (Eigentlich gehört mehr Zucker rein, aber wir mögen es weniger süß.) Umrürhren der zucker sich aufgelöst hat. Topf danach von der kochplatte herunternehmen. Thermomix: 2 Min / Stufe 2 / Linkslauf

  1. 5.

    Salz in die Kokosmilch geben und umrühren.

  2. 6.

    Den Reis in kleine Schälchen verteilen und mit Kokosmilch übergießen, noch warm servieren.

  3. 7.

    Reis und Kokosmilch können gut vorbereitet werden. Kurz vor dem Servieren, den Reis in einem Topf oder in der Mikrowelle nochmals erhitzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
So ein Zufall!

Ich hatte mal ein Rezept für Reispudding und habe dazu nur eine Zutatenliste /Einkaufzettel wiedergefunden. Mit Zutaten lässt sich dann unter Umständen wenig anfangen. Also nehme ich gerne dieses Rezept und noch ein paar exotische Früchte dazu.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login