Rezept Thunfisch "mi-cuit" mit Sesamkruste

Line

Ideal für Sommerabende: zartes Thunfischsteak zu Blattsalaten mit gebratenem Grünspargel und Zuckerschoten

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
5
Kommentare
(9)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

350 g
Thunfisch am Stück (ein 10-12 cm dickes Mittelstück von Sushi-Qualität und ohne sehnigen Seitenstrang)
Pfeffer + Salz
Fleur de sel
1
Eiweiss
6 El
Sesamsamen

Zubereitung

  1. 1.

    Thunfischfilet halbieren, vorsichtig ein kleines bisschen flacher drücken und mit Pfeffer und Salz gut würzen.

  2. 2.

    Eiweiss und Sesam in zwei tiefe Teller geben. Eiweiss mit einer Gabel leicht aufschlagen. Die Thunfischsteaks darin wenden und anschliessend mit Sesam panieren.

  3. 3.

    Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Steaks hineingeben und von jeder Seite knapp 2 min braten, damit der Sesam leicht Farbe annimmt. Abseits der Hitzequelle noch 2 min nachziehen lassen. Der Kern des Fischs soll noch roh sein.

  4. 4.

    Nun die Steaks mit einem sehr scharfen Messer quer in schöne gleichmässige Scheiben schneiden und auf Tellern zu dem Salat anrichten. Noch mit etwas Fleur de sel bestreuen. Das Fleisch ist innen rot und auch nicht warm, aber ungemein zart und köstlich.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(9)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Das Foto motiviert jedes Mal..

Doch wie bekomme ich es "mi-cuit" richtig hin? Die Panade nimmt schon mal etwas Hitze weg. Wie heiß darf die Pfanne sein, damit der Sesam nur bräunt? Soviel Hitze braucht es dazu nicht? Zwei Minuten können dann schon fast endlos sein.

Rinquinquin
@ Aphrodite

Das Olivenöl in der Pfanne war beim Einlegen sehr heiss, dann schalte ich zwei Stufen (von 9) runter. Das Fischsteak war ja kein flaches Brettchen wie hier, sondern hatte eine gute Dicke - was im Querschnitt gut zu erkennen ist, 4-5 cm werden es wohl gewesen sein. Der Sesam verbrannte nicht, vielleicht hängt das auch etwas mit der Eiweiss-Unterlage zusammen. Ich gebe zu, dass ich das so auch zum ersten Mal gemacht habe und war vom Ergebnis begeistert. 

Belledejour
*Mi cuit* war für uns leider ein Problem
Thunfisch "mi-cuit" mit Sesamkruste  

daher ist das Gericht leider misslungen. Wir waren untröstlich, obwohl es unsren Gästen angeblich geschmeckt hat. Vermutlich war er zu dünn geschnitten und daher zu lange in der Pfanne. Beim nächsten Mal wirds besser - sicher ! Dann kommt ein besseres Foto. :)

Rinquinquin
War die Angabe missverständlich?

Das ganze Stück wird zuerst kurz gebraten und dann erst aufgeschnitten. Ach, tut mir das leid, wenn es misslungen ist.

Rinquinquin
ja doch, ich kann's noch!
Thunfisch "mi-cuit" mit Sesamkruste  

Perfekt gelungener Thunfisch. Die Begleitung waren heute gelbe und grüne Zucchinistreifen, getrocknete Tomaten, Kapern, ein paar Mini-Paprika und ein Löffel Crème double.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login