Rezept Tofu-Kokosstäbchen mit Mangosauce

am besten serviert man dazu einen frischen Salat

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
für zwei Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

6 EL
Sojasauce
3 EL
geriebener Ingwer
2
Knoblauchzehen
1/2
Mango
Chilipulver

Soße:

1/2
Mango
2 EL
1/8 L
Gemüsebrühe
Salz/Pfeffer (nach Geschmack etwas Ahornsirup)

Panade:

1
Ei
4 EL
Paniermehl
8 EL
Kokosraspel
ÖL zum braten
400 g

Zubereitung

  1. 1.

    Sojasauce mit Ingwer, Knoblauch und sehr kleine Würfel Mango verrühren mit Chili abschmecken.

  2. 2.

    Toufu in 8-10 Stäbchen schneiden in der Marinade 3 Stunden ziehen lassen

  3. 3.

    für die Sauce: Mango mit Rosinen und Gemüsebrühe aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und anschließen pürieren.

  4. 4.

    Die Tofustäbchen in Ei und Kokosraspel / Paniermehl-Mischung wälzen und mit Öl in der Pfanne ausbacken

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Das sieht aber gut aus!

@Tupfen, entwässerst Du den Tofu, bevor Du ihn zubereitest, oder geht das auch ohne? Werde diese witzigen Dinger mal ausprobieren.

Tupfen
@aphrodite

nein ich entwässer den tofu nicht.. habe die marinade durch den mixer gelassen und den tofu etwas abtropfen und dann im kühlschrank ziehen lassen... ist wirklich sehr sehr lecker und ich bin kein tofu-fan !!

tolutolo
Klingt lecker!

Ich esse nämlich zu wenig Tofu und bin deshalb gerade auf der Suche nach leckeren Rezepten, um mich ein bißchen auszutricksen! Danke, Tupfen!

Aphrodite
Drei Jahre später...
Tofu-Kokosstäbchen mit Mangosauce  

"Voll lecker! Das ist Tofu. Das ist kein Fleisch." Das war meine Tochter, die mal schnell ihrer Freundin erklären musste, was es heute zu Mittag gibt. Und damit die armen Kinder nicht verhungern, gab's Nudeln dazu. Die Mangosauce hatte ich aus ein paar Löffeln Chutney von Kurbis und einer halben Mango gezaubert. Mit etwas Chutney wurde auch der Tofu mariniert. Also alles etwas indisch angehaucht. 

Pankobrösel habe ich kurzerhand mit dem Nudelholz zerkleinert und unter die Kokosflocken gemischt. Wir waren begeistert.

Ich muss allerdings auch sagen, dass ich nun fast drei Jahre gebraucht habe, um Tofu in einer guten Qualität zu finden. Er kommt aus Freiburg, was auch Charme hat.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login