Homepage Rezepte Tomatensauce

Rezept Tomatensauce

Tomatensauce, die klassische italienische Grundsauce für Pasta. Je länger Sie sie kochen desto runder wird sie im Geschmack.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
530 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Zur frischen: Den Stielansatz von den Tomaten mit der Spitze vom Messer rausschneiden. Tomaten in eine Schüssel legen, eine gute Portion kochendes Wasser drüber schütten und warten, bis sich die Haut an den angeschnittenen Stellen hochbiegt. Tomaten im Sieb kalt abschrecken, die Haut mit dem Messer abziehen. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  2. Möhre schälen und putzen, Sellerie waschen. Beides sehr klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und ganz klein schneiden. Rosmarin grob hacken.
  3. Öl im Topf heiß werden lassen. Zwiebel und Knoblauch drin andünsten. Möhre und Sellerie kurz mitdünsten. Tomaten und Rosmarin dazu, salzen, pfeffern, bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Länger schadet auch nicht. Aber immer wieder umrühren! Und wenn die Sauce zu dick wird, wenig Wasser dazuschütten.
  4. Für die schnelle Variante: Tomaten raus aus der Dose, abtropfen lassen und kleiner schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr klein schneiden. Öl wie bei der anderen Sauce warm werden lassen. Zwiebel und Knoblauch mit Kräutern (vorher zwischen den Fingern zerreiben) andünsten. Tomaten dazu, salzen, pfeffern und köcheln lassen. Mindestens 10 Minuten.
  5. Für beide Saucen heißt die Devise: die Sauce wartet auf die Nudeln, niemals umgekehrt! Deshalb zwischendurch im großen Topf 4-5 l Wasser aufkochen. Eine gute Ladung Salz (1 gehäufter EL) rein. Nudeln auch und bissfest kochen. Umrühren nicht vergessen und nach 7 Minuten schon mal eine Nudel rausfischen und probieren.
  6. Die Sauce ist jetzt auch fertig, aber vielleicht braucht sie noch Salz und Pfeffer. Und für die frische Sauce noch Basilikum abzupfen, in Streifen schneiden und untermischen.
  7. Al-dente-Nudeln ins Sieb abgießen, gleich mit der Sauce mischen und in tiefe Teller verteilen. Und das kommt auch noch auf den Tisch: 1 schönes Stück Parmesan und die Käsereibe.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Basic, schnell, gut

Nach diesem einfachen, aber auch einfach tollen Rezept hab ich meine Tomatensauce schon oft gekocht - sowohl mit frischen als auch mit Dosentomaten. Spaghetti mit Tomatensauce, so simpel, schnell und gut - warum gibt's eigentlich überall Fertigsaucen?

@zimtstern

das frage ich mich auch, wo man ratzfatz so eine super Sauce machen kann. Toll @Zimtstern, dass Du so engagiert bist im Kochen, so eine Einstellung ist goldwert und gesünder, kostet aber vielleicht ein wenig mehr Arbeit:))))

Login