Homepage Rezepte Tscherkessen-Huhn

Zutaten

1 Huhn (etwa 1,3 kg)
1 Bund Suppengrün
4 Scheiben Toastbrot
150 g Walnusskerne
je 1 TL rosenscharfes und edelsüßes Paprikapulver
gemahlener Pfeffer
2 EL Butter
1-2 TL Chilipulver

Rezept Tscherkessen-Huhn

Das Gericht wird kalt gegessen, ist aber ein Hauptgericht. Als Vorspeise reicht es für einige Leute mehr.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
695 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Huhn innen und außen kalt waschen und in einen großen Topf legen. Zwiebel waschen und mit der Schale halbieren. Suppengrün waschen oder schälen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel und Suppengrün mit den Pfefferkörnern und den Lorbeerblättern zum Huhn in den Topf geben.
  2. So viel Wasser dazuschütten, dass das Huhn ganz davon bedeckt ist. Wasser zum Kochen bringen und salzen. Hitze klein schalten, Deckel halb auflegen (Kochlöffel dazwischen klemmen) und das Huhn etwa 1 Stunde leise vor sich hin köcheln lassen. Dann das Huhn aus der Brühe nehmen und abkühlen lassen. Brühe durch ein Sieb gießen und aufheben.
  3. Das Brot entrinden und in einer kleinen Schüssel mit 1/4 l Brühe begießen. Weich werden lassen. Von den Nüssen ein paar zum Garnieren weglegen, die restlichen fein reiben. Eingeweichtes Brot sehr fein zerkleinern (Pürierstab oder Küchenmaschine) und mit den Walnüssen zu einer Paste mischen.
  4. Huhn häuten und das Fleisch von den Knochen ablösen. Fleisch in feine Streifen zupfen. Die Nusspaste mit dem Huhn vermischen und alles mit Paprikapulver, Salz und gemahlenem Pfeffer abschmecken. Wenn die Masse zu dickflüssig ist, noch ein bisschen Brühe unterrühren.
  5. Huhn auf einer Platte verteilen. Die Petersilie waschen und trockenschütteln, Blättchen abzupfen und mit den restlichen Walnusskernen auf dem Fleisch verteilen. Butter zerlassen und das Chilipulver einrühren. Chilibutter über das Fleisch laufen lassen und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login