Rezept Türkische Pizza

Gerollt, nicht geschnitten, und aus der Hand gegessen überzeugt die auch als Lahmacun bekannte Spezialität mit würzig-scharfem Hackbelag.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 10 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Pizza & Flammkuchen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 290 kcal, 10 g F, 13 g EW, 38 g KH

Zutaten

Für den Teig:

½ Würfel
Hefe (21 g)
1 EL
2 EL
Olivenöl

Für den Belag:

1 TL
edelsüßes Paprikapulver
1 gehäufter TL
2 EL
Olivenöl

Außerdem:

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe in 250 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mit Joghurt, Öl und 1 ½ TL Salz zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verkneten. Weitere 10 Min. kneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen, bis der Teig sein Volumen etwa verdoppelt hat.

  2. 2.

    Inzwischen für den Belag die Paprikaschoten halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen, die Hälften waschen und sehr klein würfeln. Tomaten waschen, vierteln, entkernen und ebenfalls sehr klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Das Hackfleisch mit allen vorbereiteten Zutaten, Tomaten-Paprikamark, Gewürzen, 2 TL Salz und Öl verkneten. Bis zur Verwendung kalt stellen.

  3. 3.

    Den Teig noch einmal kurz durchkneten und in zehn Stücke teilen. Stücke auf etwas Mehl zu runden Fladen (20 cm Ø) ausrollen. Die Fladen nacheinander in eine Pfanne legen und mit 1-2 EL Hackmasse bestreichen. Deckel auflegen und den Fladen 4 Min. bei mittlerer Hitze backen. Aus der Pfanne nehmen und zwischen zwei Geschirrtüchern warm halten.

  4. 4.

    Den nächsten Fladen ebenso backen, dann mit der Hackmasse nach unten auf den ersten Fladen legen. Den dritten Fladen mit der Teigseite auf diesen Fladen legen und so fort, bis alle Fladen gebacken sind. Lahmacun nach Belieben belegen (siehe Tipp) und wie einen Wrap aufrollen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Wer es knackig mag, kann sein Lahmacun nach dem Backen mit frischen Zutaten belegen. Dazu Zitronen-Viertel, ½ Eisbergsalat in Streifen, ½ Salatgurke in Würfeln und 2 Tomaten in Scheiben bereitstellen. 250 g Joghurt mit 1 durchgepressten Knoblauchzehe und Salz verrühren und nach Belieben mit Pul Biber abschmecken. Salat und Joghurt-Dip auf dem Teigfladen verteilen, Zitronensaft darüberpressen, Lahmacun aufrollen und sofort genießen.
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login