Rezept Vanille-Käsekuchen mit Cranberry-Guss

Die Vanille-Frischkäse-Füllung paßt sehr gut zu den intensiv schmeckenden Cranberries. Der Spekulatiusboden ist schön knusprig und schmeckt nach Mandeln.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
16 Stück (26er Springform)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

2 Päckchen
Bourbon-Vanillepudding zum Kochen
80 Gramm
Vollkornkekse
120 Gramm
Spekulatius-Kekse ohne Mandeln
50 Gramm
Rohrzucker (für den Boden)
70 Gramm
Butter, verflüssigt und abgekühlt
3 Esslöffel
Mandelplättchen
3
Größe M
140 Gramm
Zucker (für die Creme)
1
Zitrone, unbehandelt oder Bio
250 Gramm
frische Cranberries (für den Guss)
100 Gramm
Zucker (für den Guss)
60 Milliliter
Wasser (für den Guss)
1 Prise
Zimt, gemahlen (für den Guss)
1 Esslöffel
Schokotröpfchen, Zartbitter-Geschmack

Zubereitung

  1. 1.

    Den Pudding mit 150 Milliliter kalter Milch anrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen, dann von der Kochstelle nehmen und das angerührte Puddingpulver einrühren. Den Topf wieder auf die Kochplatte stellen und alles etwa 2 Minuten aufkochen lassen, dabei umrühren. Den Pudding zum Abkühlen in ein Gefäß (am besten eine Auflaufform) geben und mit Frischhaltefolie bedecken, damit sich möglichst keine Haut bildet. Pudding in den Kühlschrank stellen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 180 Grad vorheizen Die Mandelplättchen in einer trockenen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die Vollkornkekse und die Spekulatius-Kekse in einem Mörser oder mit dem Pürierstab fein zerreiben. Verflüssigte und abgekühlte Butter mit dem Rohrzucker vermischen, dann das ganze mit den Keksbröseln vermischen. Die Brösel sollten nach Zugabe der Butter feucht sein, wenn nicht, noch ein wenig mehr flüssige Butter zugeben. Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier belegen, denn den Ring um den Boden legen. Die gerösteten Mandelplättchen auf dem Boden der Backform verteilen und die Bröselmischung darauf geben. Bröselmischung in der Form verteilen und auch noch einen Rand von etwa 2 Zentimetern hochziehen.

  3. 3.

    140 Gramm Zucker mit drei Eiern in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Den Pudding aus dem Kühlschrank nehmen und in eine Rührschüssel geben. Mit dem Pürrierstab den Pudding pürieren, damit er schön cremig wird. Nach und nach den Pudding und den Frischkäse zur Eiermischung geben und unterrühren. Zitrone heiß abwaschen, einen halben Teelöffel Schale abreiben und den Saft einer Hälfte auspressen. Die abgeriebene Schale und einen Teelöffel vom Saft zur Creme geben und unterrühren. Die Creme in die Backform geben und mit einer Palette verteilen. Backform in den Ofen stellen und wenn die Oberfläche beginnt an einer Stelle zu bräunen (etwa nach 15 Minuten) mit einer Lage Backpapier abdecken. Den Kuchen insgesamt etwa 40 Minuten backen, dann aus dem Backofen nehmen und in der Form einige Stunden abkühlen lassen.

  4. 4.

    Inzwischen 200 Gramm der Cranberries mit 100 Gramm Zucker und 60 Milliliter (= 4 Esslöffel) Wasser in einen Topf geben und bei höchster Temperatur kochen lassen, bis die ersten Cranberies zerplatzen, dabei immer wieder umrühren. Nach weiteren 3 Minuten die restlichen 50 Gramm Cranberries dazu geben und alles weiter erhitzen, bis auch die zuletzt zugegebenen Cranberries weich sind, sie sollten aber noch ihre Form behalten. Eine gute Prise Zimt dazu geben und unterrühren. Cranberry-Guss etwas abkühlen lassen, er sollte aber noch fließfähig sein.

  1. 5.

    Der Vanille-Käsekuchen sackt beim Abkühlen etwas zusammen und es entsteht ein Rand. Die Oberseite des Kuchens ohne den Rand vorsichtig mit dem Cranberry-Guß bestreichen. Die Schokotröpfchen grob hacken und über dem Guß verstreuen. Vor dem Servieren sollte der Guß noch vollständig abkühlen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login