Homepage Rezepte Vanille-Mohn-Himbeersterne

Zutaten

250 g Dinkelvollkornmehl
75 g Vollrohrzucker
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
1 Ei
125 g Butter
1 Msp. Backpulver
4 EL Mohn gemahlen
Himbeermarmelade
Puder-/Vanillezuckergemisch

Rezept Vanille-Mohn-Himbeersterne

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel

rund 30 Stück

Zutaten

Portionsgröße: rund 30 Stück
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 75 g Vollrohrzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 125 g Butter
  • 1 Msp. Backpulver
  • 4 EL Mohn gemahlen
  • Himbeermarmelade
  • Puder-/Vanillezuckergemisch

Zubereitung

  1. Mehl mit Backpulver und Mohn versieben. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark, sowie den Zucker und eine Prise Salz dazugeben.
  2. Die gekühlte Butter in Stücken dazugeben und mit dem Ei rasch einen Mürbteig bereiten. (Entweder auf der Arbeitsfläche mithilfe einer Teigkarte oder den Knethaken eines Mixers.)
  3. Den Teig 30 Minuten im kühl rasten lassen. Das Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-5 mm dünn ausrollen. Gleich viele Sterne mit und ohne Loch ausstechen und ca. 9 min. hellbraun backen.
  5. Rund 9 Minuten hellbraun backen. Nach dem Backen die ganzen Sterne sofort mit Himbeermarmelade bestreichen und die Sterne mit Loch daraufsetzen. Mit Puder-/Vanillezuckergemisch bestäuben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Sehr schönes Rezept

Dinkelmehl und leckeren Zutaten und leicht auszustechen. Danke liebe Fee017 für das Rezet, die werde ich mal versuchen zu machen.

schönes Rezept

Hallo Fee, das ist ein gutes Rezept.Die Kombination mit Mohn finde ich super. Ich gebe Dir einen Tipp, dass sie noch schöner werden. Bestreue die oberen Sterne nächstes Mal mit Puderzucker bevor Du sie zusammen setzt, dann kommt die Marmelade besser zur Geltung.

Marmelade

Danke liebe sparrow für den Tipp! Dass ich das letztes Jahr so gemacht habe, ist mir erst danach wieder eingefallen...Noch dazu ist das der gute Schneezucker vom Bäcker, der so gut hält. Aber was soll's, schmecken tun sie ja trotzdem. :)

meine ersten Plätzchen, seit über 10 Jahren ...

... und irgendwie weiß ich auch wieder, warum ich das nicht so gerne mache. Ist irgendwie nicht so mein Ding: erst x Zutaten abwiegen, sieben, dann das Geknete (zügig soll es gehen), rein in den Kühlschrank und warten, dann lässt sich der Teig nur schwer ausrollen und man muss es trotzdem x-mal machen, denn es bleibt ja immer Teig drum herum übrig ....

moser, moser, moser ....

ABER: das Ergebnis schaut schön aus und schmecken werden sie wohl auch - hab sie noch nicht probiert!

Liebe Fee,

im Text hast Du vergessen einzugeben, wann der Mohn reinkommt. Könntest Du ja noch ergänzen.

LG,

lion

Anzeige
Anzeige
Login