Rezept Variation vom Spieß

Leckeres auf Spiessen!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

4 Zweige
250 g
Naturjoghurt
1 Stück
Papaya
1 Bund
2-3
rote Paprika
200 g
ÖL
ca 6
Knoblauchzehen

Zubereitung

  1. 1.

    Kartoffeln mit Schale in Salzwasser vorkochen, aber nicht ganz
    durchkochen. Nach dem abkühlen je 3 Kartoffeln auf Spieße piecken.

  2. 2.

    Kartoffeln mit Schale in Salzwasser vorkochen, aber nicht ganz
    durchkochen. Nach dem abkühlen je 3 Kartoffeln auf Spieße piecken.

  3. 3.

    Wenn die Papaya sehr weich ist, dann kann sie so in Würfel geschnitten und verwendet werden; ist sie zu hart, dann die Würfel mit Wasser bedeckt und 1 El. Honig weich kochen.
    Joghurt, saure Sahne, geschnittenen Schnittlauch und die Papaya zusammen verrühren und mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4.

    Die Paprika in grobe Würfel, Zwiebeln in Achtel und Pilze zur Hälfte schneiden.
    Alles abwechselnd auf Spieße piecken (am besten 2 kleine Spieße).

  1. 5.

    Pfanne mit Öl erhitzen, Knoblauchzehen mit dem Messer etwas andrücken und immer mitbraten (der Knobi muss nicht gepellt werden). Nach und nach zuerst die Kartoffeln, dann das Gemüse und zum Schluss die Fleischspieße anbraten und von jeder Seite mit Salz und Pfeffer würzen. Alles nebeneinander in ein tiefes Backblech legen.
    Im restlichen Bratenfett die Thymianzweige kurz schwenken; Achtung es kann spritzen (am besten Herd vorher ausstellen). Alles über die Spieße geben und im Ofen bei 150°C ca. 30min. ziehen lassen. Damit die Fleischspieße saftig bleiben, an der Stelle das Blech mit Alufolie abdecken. Mit der Sauce zusammen anrichten und etwas Bratenfett über die Spieße geben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login