Homepage Rezepte Vegane Avocado-Crostini mit Gomasio

Rezept Vegane Avocado-Crostini mit Gomasio

Sesamwürzig - Gomasio schmeckt auch in Suppen, Saucen oder Gemüsegerichten. Am besten gleich mehr davon zubereiten.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
350 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Für das Gomasio den Sesam in einer beschichteten Pfanne ohne Fett unter Rühren bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Pul biber und 1 TL Meersalz zufügen und beides kurz mitrösten. Sesam-Mix vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, dann im Mörser grob zerkleinern.
  2. Das Ciabatta-Brot in 12 dünne Scheiben schneiden und mit dem Öl beträufeln. In zwei Portionen in einer großen beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten hellbraun rösten.
  3. Inzwischen die Avocado halbieren, den Stein herauslösen, das Fruchtfleisch aus den Schalen heben und würfeln. Sofort mit dem Zitronensaft mischen. Seidentofu abgießen. Den Knoblauch schälen, fein hacken und mit Avocado und Seidentofu verrühren. Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne in Ringe schneiden. Den Avocado-Mix auf den Broten verteilen und mit Chili-Gomasio und Frühlingszwiebeln bestreuen.

Gomasio: Die Mischung schmeckt auch als Würze in Suppen, Saucen oder Gemüsegerichten. Am besten gleich mehr davon zubereiten und in einem Glas gut verschlossen aufbewahren.

>> Vegan kochen

>> Vegan backen

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login