Homepage Rezepte Vegane gratinierte Rotweinfeigen mit Vanillecreme

Zutaten

1 1/2 TL Ei-Ersatzpulver (siehe Tipp; ersatzweise 1 gehäufter TL Speisestärke und 1 Msp. Backpulver)
1 gehäufter TL Zucker
1 TL Speisestärke
4 EL Sojamilch
2 EL Rotwein
2 Prisen Zimtpulver
2 ofenfeste Förmchen (ca. 10 cm Ø)

Rezept Vegane gratinierte Rotweinfeigen mit Vanillecreme

Das perfekte Dessert für zwei: herzförmig, samtweich und zuckersüß – Feigen sind einfach sinnlich. Und herrlich saftig noch dazu.

Rezeptinfos

unter 30 min
105 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 2 Personen

Zubereitung

  1. Das Ei-Ersatzpulver mit 3 TL Wasser verrühren (ersatzweise die Stärke-Backpulver-Mischung mit 1 EL Wasser verrühren) und mit den Quirlen des Handrührgeräts auf höchster Stufe schlagen, bis die Masse standfest ist.
  2. Den Frischkäse mit Zucker, Vanillepulver, Stärke, Sojamilch und 1 Prise Salz verrühren. Alles mit den Quirlen des Handrührgeräts auf höchster Stufe cremig schlagen. Die Schaummasse vorsichtig unterheben.
  3. Die Feigen waschen, den Stielansatz entfernen und die Feigen oben kreuzweise bis zur Hälfte einschneiden.
  4. Die Früchte in die Förmchen setzen, leicht auseinanderdrücken und je 1 EL Rotwein und 1 Prise Zimt darübergeben. Die Vanillecreme auf den Feigen verteilen.
  5. Die Feigen im Backofen (oben) bei eingeschaltetem Grill ca. 6 Min. backen (oder siehe Tipp).

Ei-Ersatzpulver wirkt genau wie Ei bindend und lockernd und ist je nach Produkt auch aufschlagbar. Sie bekommen es im Reformhaus oder gut sortierten Bioladen. Veganer Frischkäse wird aus Soja hergestellt und ist im Bioladen oder Reformhaus erhältlich.

Sie haben einen Herd ohne Grillfunktion? Dann funktioniert das Rezept natürlich auch. Wählen Sie einfach Oberhitze und die Höchsttemperatur und verlängern Sie die Backzeit um 8–10 Min. 

 Auf der Suche nach veganen Rezepten? Noch mehr vegane Rezepte finden Sie in unserem großen Special.

 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login