Homepage Rezepte Vegane Kräuter-Stampfkartoffeln

Rezept Vegane Kräuter-Stampfkartoffeln

Veganer aufgepasst: Diese Stampfkartoffeln könnten euer nächstes Lieblingsessen werden. Am besten gleich ausprobieren.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
280 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden, die übrigen Kräuterblätter von den Stängeln zupfen und grob hacken. Die Kräuterstängel zusammenbinden. Blattspinat putzen und gründlich waschen, die Stiele entfernen. Den Spinat tropfnass in einen Topf geben, salzen und bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen. Vom Herd nehmen, gehackte Kräuter und Schnittlauchröllchen einrühren und abkühlen lassen.
  2. Inzwischen die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Kartoffeln mit Brühe und Kräuterstängeln in einen Topf geben und bei kleiner Hitze zugedeckt ca. 15 Min. köcheln lassen, bis sie bissfest sind. Kräuterstängel entfernen und die Kartoffeln mit der Brühe grob zerstampfen.
  3. Die Spinatmischung gut ausdrücken, dabei den Saft auffangen. Den Spinat grob hacken, mit dem Spinatsaft unter den Kartoffelstampf mischen und warm halten.
  4. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, mit dem Kürbiskernöl mischen und extra zu den Stampfkartoffeln reichen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Login