Homepage Rezepte Vegane Zitronenküchlein aus Kartoffelteig

Zutaten

100 g Reismehl
2 EL Sojamehl
1/2 TL Backpulver
160 g Zucker
160 ml Sojamilch
4 EL neutrales Pflanzenöl
neutrales Pflanzenöl für das Muffinblech oder 12 Papiermuffinförmchen
2 EL brauner Zucker
1 EL weiche Margarine

Rezept Vegane Zitronenküchlein aus Kartoffelteig

Dieses vegane Rezept ist zugleich ein Rezept für glutenfreies Gebäck. Es geht beim Backen zwar nicht so stark auf, bleibt aber wunderbar saftig.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
155 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 12 Küchlein (1 Muffinblech)

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Küchlein (1 Muffinblech)

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen, waschen, vierteln und in reichlich Salzwasser in 15-20 Min. gar kochen. Die weichen Kartoffeln abgießen, im offenen Topf ausdampfen und lauwarm abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben. In einer Schüssel beide Mehlsorten, Backpulver, Zucker, Vanille und Zitronenschale vermischen.
  3. Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken oder fein stampfen und zusammen mit Sojamilch und Öl zu den restlichen Zutaten geben. Alles mit den Quirlen des Handrührgeräts erst ca. 1 Min. auf kleinster Stufe vermengen, dann 2 Min. auf höchster Stufe zu einem zähen, homogenen Rührteig verarbeiten.
  4. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Mulden des Muffinblechs fetten oder die Papierförmchen hineinsetzen. Den Teig auf die Mulden verteilen und die Küchlein im Backofen (Mitte) 10 Min. backen. Inzwischen den braunen Zucker mit der weichen Margarine mischen und nach 10 Min. Backzeit auf den Küchlein verteilen. Die Küchlein 15-20 Min. weiterbacken, bis an einem hineingesteckten Holzstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)