Rezept veganer Schokoladenkuchen

Line

Dieser Schokokuchen kommt ganz ohne Butter, Ei und Milch aus... und ist trotzdem saftig und ein Gedicht für wahre Schokofans!

veganer Schokoladenkuchen
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

150 ml
heißes Wasser
80 g
Kakaopulver
200 ml
Agavendicksaft
200 ml
80 ml
Sonnenblumen- oder Rapsöl
1/2
Zitrone (Saft davon)
4 Tr.
Vanilleextrakt
180 g
Dinkelmehl Type 630 oder 1050
1/2 TL
Weinstein-Backpulver
1 1/2 TL
Natron
1 Prise

Für die Glasur:

50 g
Kokosfett
200 g
sehr dunkle Zartbitterschokolade
2 Tr.
Vanilleextrakt
50 ml
Agavendicksaft
Schoko- oder Kokosflocken nach Belieben zur Garnierung

Zubereitung

  1. 1.

    Kakaopulver mit dem heißen Wasser verrühren, dann Öl und Agavendicksaft und die Kokosmilch unterrühren.

  2. 2.

    Zitronensaft und Vanilleextrakt zugeben.

  3. 3.

    Mehl mit Backpulver, Natron und Salz mischen und sieben, unter die Schokomasse rühren.

  4. 4.

    Eine Springform (26-28 cm) dünn mit Öl auspinseln und den Teig einfüllen. Bei 160 Grad ( Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.

  1. 5.

    Den ausgekühlten Kuchen entweder mit etwas Puderzucker bestäuben oder mit Glasur überziehen. Dafür die Zutaten im Wasserbad schmelzen,gut verrühren und über den Kuchen geben, nach Belieben mit Schoko- oder Kokosflocken verzieren.

  2. 6.

    Wer den Kuchen zum Dessert servieren möchte - in schmale Stücke schneiden und mit ein paar frischen Beerenfrüchten und Fruchtsorbet nach Wunsch reichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login