Rezept Vorarlberger Krautstrudel

Die intensiv würzige Kombination von Weißkohl, Speck, Kümmel und saurer Sahne sind das wohlschmeckende Geheimnis dieses Krautstrudels.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Strudel (8 Stücke)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Pizza, Flammkuchen & Co
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 470 kcal

Zutaten

300 g
Dinkelvollkornmehl
150 g
2

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl mit 100 g Butter, Quark, 1 Ei, 1-2 EL kaltem Wasser und 1 TL Salz verkneten. Den Teig zwischen Frischhaltefolie ausrollen (ca. 30 x 40 cm), mit der Folie zusammenrollen und kalt stellen.

  2. 2.

    Salzwasser aufkochen lassen. Den Kohl putzen, vierteln, waschen, vom Strunk befreien und 5 Min. blanchieren. Herausnehmen, die Blätter ablösen und in ca. 2 cm große Quadrate schneiden. Zwiebel schälen. Zwiebel und Speck würfeln. Speck braun braten. Zwiebel darin glasig braten. Kohl zugeben, 5 Min. mitbraten und mit 1 Prise Salz, Kümmel und Paprikapulver würzen. Den Kohl etwas abkühlen lassen. Das übrige Ei und saure Sahne unterrühren.

  3. 3.

    Blech fetten. Übrige Butter zerlassen. Ofen auf 200° vorheizen. Teig auf ein bemehltes Tuch legen. Kohl darauf verteilen, dabei einen ca. 3 cm breiten Rand freilassen. Teig mit Hilfe des Tuches aufrollen. Roulade auf das Blech legen, mit Butter bepinseln. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) 35-40 Min. backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login