Homepage Rezepte Weihnachtsputer

Rezept Weihnachtsputer

Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsputer. Meistens zehrt man noch bis Sylvester von dem großen Braten.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
570 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 8 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 8 Portionen

Zubereitung

  1. Puter innen und außen gründlich waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Orange und Zitrone heiß abwaschen, trockentupfen und vierteln. Thymian waschen, trockentupfen. Puter innen mit Salz und Pfeffer gründlich einreiben, Früchte und Thymian hineingeben. Öffnungen mit Holzstäbchen zustecken.
  2. Puter mit Küchengarn in Form binden. Mit der Brust nach oben auf die leicht gebutterte Fettfangschale oder in einen großen Bräter geben. Restliche Butter schmelzen, Puter damit bepinseln. Ringsherum kräftig salzen und pfeffern.
  3. Puter im Backofen auf der untersten Schiene bei 180 Grad ca. 15 Minuten braten, mit Alufolie abdecken, weitere ca. 1 1/2 Stunden braten, zwischendurch Folie abnehmen und den Puter mit der austretenden Flüssigkeit beträufeln. Nach und nach immer wieder etwas Geflügelfond angießen. Folie entfernen. Puter ca. 1 weitere Stunde bei 200 Grad braten (Gartest: Keulen mit einer Fleischgabel einstechen. Tritt klarer Fleichsaft aus, ist der Puter durchgebraten).
  4. Puter herausnehmen, Früchte und Thymian aus der Bauchöffnung in eine Schüssel geben. Puter auf eine Platte setzen, abgedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen (eventuell im ausgeschalteten Ofen).
  5. Orange und Zitrone mit einer Gabel leicht ausdrücken, Saft in einen Topf geben. Bratensatz mit restlichem Fond lösen, zum Saft geben und ca. 10 Minuten einkochen lassen. Nach Wunsch mit Soßenbinder andicken, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Puter tranchieren, mit Soße anrichten. Puter nach Wunsch mit verschiedenen gebratenen Zitrusfrüchten umlegen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login