Homepage Rezepte Weinblätter-Röllchen

Zutaten

24 St. Weinblätter frisch oder eingelegt
200 gr. Bulgur gegart
40 gr. Rosinen
40 gr. 40 gr. Aprikosen getrockenet oder gekochte
1 St. Zwiebel fein gewürfelt ca. 40 gr.
1 TL Fünfgewürzpulver
1 Fl. Tomatenpassata oder Dose Pizzatomaten
150 ml Gemüsebrühe
1 EL Honig zum Abschmecken für die Tomatensauce oder auch Rohrzucker
1 EL Butterschmalz
Kräuter-Meersalz

Rezept Weinblätter-Röllchen

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel

6

Zutaten

Portionsgröße: 6
  • 24 St. Weinblätter frisch oder eingelegt
  • 200 gr. Bulgur gegart
  • 30 gr. Sonnenblumenkerne
  • 40 gr. Rosinen
  • 40 gr. 40 gr. Aprikosen getrockenet oder gekochte
  • 1 St. Zwiebel fein gewürfelt ca. 40 gr.
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • 1 TL Fünfgewürzpulver
  • 1 Fl. Tomatenpassata oder Dose Pizzatomaten
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Honig zum Abschmecken für die Tomatensauce oder auch Rohrzucker
  • 1 EL Butterschmalz
  • Oregano
  • Kräuter-Meersalz

Zubereitung

  1. Die frischen Weinblätter in gesalzenem kochendem Wasser ca 10 Minuten blanchieren, dann gut abtrocknen lassen. Eingelegte Weinblätter vor der Verwendung gut waschen und trocknen lassen.
  2. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und gewürfelte Zwiebeln, Sonnenblumenkerne, Rosinen, getrocknete Aprikosen und die Gewürze, gut abschmecken auch mit Kräuter-Salz, anbraten bis die Zwiebeln etwas Farbe genommen haben.Alles mit dem vorgegarten oder inzwischen gegarten Bulgur vermischen.
  3. Weinblätter auslegen und ca einen Eßlöffel der Bulgurmischung in die Mitte geben dann vorsichtig die Seiten darüberfalten und die Weinblätter aufrollen. Die gefüllten Weinblätter mit der Naht nach unten in einen großen Topf geben, gewürfelte Tomaten oder Passata und Gemüsebrühedarüber geben, und ca 30 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen. Die Sauce mit Oregano, Kräutersalz und Honig abschmecken. Die Röllchen können als Beilage oder nur so gegessen werden. Schmecken im Sommer kalt und warm.
  4. Die Mengen der Mischung auf die Größe der Weinblätter, ich habe frische eigene genommen, variieren. Evtl. gibt es Reste, dann Salat machen oder mehr Röllchen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Lecker !

Hier wurden unsere eigenen Weinblätter verarbeitet und ich wußte gar nicht, dass Bulgur so gut schmecken kann. Kommt ins Kochbuch - danke @auchwas :-)
Anzeige
Anzeige
Login