Rezept Weißbrot mit kandierten Walnüssen

Für unser süßes Brot haben wir die Walnüsse kandiert und mit Honig, Butter und einer Spur Salz verfeinert. Das Ergebnis: ein knusperfeines Sonntagsbrot.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Brotbackform (2 l Inhalt)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Schnelle Brote
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 225 kcal

Zutaten

150 g
75 g
Puderzucker
30 g
1
großer EL Honig

Zubereitung

  1. 1.

    Die Form einfetten. Die Walnüsse grob hacken und ca. 2 EL auf den Boden der Backform streuen. Die Form warm stellen. Einen flachen Teller mit Alufolie überziehen und leicht einfetten, beiseitestellen. Den Puderzucker in einer Pfanne zu einem hellen Karamell schmelzen.

  2. 2.

    Die gehackten Nüsse, Butter und Honig einrühren. So lange rühren, bis alle Nüsse vom Karamell überzogen sind. Die Nüsse mit 1 Prise Salz bestreuen, auf dem Teller ausbreiten und abkühlen lassen.

  3. 3.

    Das Mehl in einer angewärmten Schüssel mit Backpulver und Trockenhefe mischen. 1 Prise Salz und den Zucker mit lauwarmer Milch, flüssiger Butter und den Eiern verrühren. Die Flüssigkeit zum Mehl gießen und den Teig ca. 3 Min. kräftig schlagen.

  4. 4.

    Die kandierten Walnüsse auf einem Holzbrett klein hacken und unter den Teig heben. Den Teig in die Form füllen und mit Frischhaltefolie und einem angewärmten Küchentuch zudecken. Teig mindestens 15 Min. auf der Heizung gehen lassen. Inzwischen den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen.

  1. 5.

    Auf den Herdboden ein weites Gefäß mit kochendem Wasser stellen. Das Brot im Ofen (2. Schiene von unten) ca. 45 Min. backen. Aus der Form lösen, auf den Backofenrost stürzen und im ausgeschalteten Ofen 5 Min. nachbacken. Das Brot auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login