Rezept Weißsauer

gibt es bei uns am Heiligen Abend und zu Silvester,Rezept aus Ostpreussen von meiner Großmutter

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
mind. 2 große Schüsseln
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1
mind. 12 Blatt
2-3 L
Essig, Zucker, Salz

Zubereitung

  1. 1.

    Ente mit kleingeschnittenen Möhren in Salzwasser gar kochen. Ente herausnehmen und alles abkühlen lassen. Ente zerteilen. Wer die weiche Entenhaut nicht essen möchte, kann auch diese abziehen. Fett von der erkalteten Entenbrühe vorsichtig abschöpfen.

  2. 2.

    Ansäuern und zuckern al Gusto aber etwas schärfer als es werden soll. Ententeile und Möhren wieder in die Brühe geben und über Nacht durchziehen lassen.

  3. 3.

    Am nächsten Tag Gelatine entsprechend der Flüssigkeitsmenge einweichen. Ententeile und Möhren in Schüsseln verteilen. Brühe aufkochen und Gelatine nach Anleitung einrühren und aufkochen. In die Schüsseln zum Fleisch geben, so daß dieses gut bedeckt ist. Kalt gestellt fest werden lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Mein Sonnenherz strahlt jetzt noch mehr

hallo cystitis

bei meiner oma gab es zu weihnachten immer dieses gericht

da meine oma und auch meine eltern nicht mehr leben,ging auch dieses rezept verloren...ich freue mich sehr über dieses rezept und es ist jetzt schon klar was es bei uns zu weihnachten zu essen gibt...nochmals vielen dank

sonnenherz

 

 

cystitis
@sonnenherz

Liebe Sonnenherz, genauso mache ich es jedes Jahr zu Weihnachten und Silvester. Ich wünsche Dir jetzt schon Guten Appetit! Und bin mal gespannt, ob Du das Aspik klar hinbekommst. LG Cystitis

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login