Rezept Weißweinschalotten

Gelingen und schmecken immer. Passen zu Raclette und Gegrilltem, zur Brotzeit, zum Picknick und aufs Büfett. Vor dem Genuss am besten 5 Tage ziehen lassen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für 3 Gläser (à 1/4 l Inhalt)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Weihnachten
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 340 kcal

Zutaten

6 Zweige
2 EL
80 g
150 ml
weißer Aceto balsamico
450 ml
kräftiger Weißwein
150 ml
Gemüsefond (aus dem Glas)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Schalotten in einer Schüssel mit warmem Wasser bedecken und kurz einweichen. Inzwischen den Rosmarin waschen und trocken schütteln, die Zweige halbieren oder dritteln.

  2. 2.

    Die Schalotten in einem Sieb abtropfen lassen und schälen, etwas größere Zwiebeln eventuell halbieren. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Schalotten und Rosmarin darin bei starker Hitze unter Rühren kurz anbraten. Mit Zucker bestreuen und unter Rühren nicht zu dunkel karamellisieren lassen.

  3. 3.

    Mit dem Essig ablöschen und den Essig in 3-4 Min. einkochen lassen. Weißwein und Fond dazugießen und alles bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

  4. 4.

    Die Weißweinschalotten mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Rosmarinzweigen und dem Weinsud in saubere Gläser (am besten Twist-off- oder Bügelgläser) füllen, sodass die Schalotten mit Sud bedeckt sind. Die Gläser verschließen und die Schalotten mindestens 5 Tage ziehen lassen. Passen zu Raclette und Gegrilltem, zur Brotzeit, zum Picknick und aufs Büfett. Halten sich im Kühlschrank mindestens 3 Monate.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login