Rezept Wespennester

Durch den steif geschlagenen Eischnee sind Wespennester eine luftig leichte Versuchung, fix zubereitet und schneller gegessen als einem lieb sein kann...

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
9
Kommentare
(6)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

100 g
gestieftelte oder gehobelte Mandeln
2
Eiweiß (L)
75 g
weißer Zucker
2 TL
Vanillezucker
1 TL
Zitronensaft
100 g
fein geriebene dunkle Schokolade

Zubereitung

  1. 1.

    Den Ofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Mandeln gleichmäßig darauf verteilen, mit zwei Teelöffel Zucker bestreuen und im Ofen leicht goldbraun werden lassen, zwischendurch wenden. Aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen, dabei die Ofentemperatur auf 160°C reduzieren.

  2. 2.

    Das Eiweiß steif schlagen, dann restlichen Zucker und Vanillezucker zugeben, zuletzt den Zitronensaft. Die Masse sollte cremig-steif sein und einen schönen Glanz haben. Nun behutsam die fein geriebene Schokolade unterheben (ist die Schokolade gut gekühlt, kann man sie notfalls auch im elektrischen Zerhacker fein zerkleinern), ebenso die abgekühlten Mandeln.

  3. 3.

    Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Hilfe von zwei Teelöffeln gut walnussgroße Häufchen der Masse darauf setzen. Bei 160°C etwa 18 bis 20 Minuten backen, die Wespennester sollten gerade anfangen leicht Farbe zu bekommen, allerdings innen noch nicht ganz durchgetrocknet sein – so schmecken sie am besten! Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen, dann in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(6)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Petra Holzapfel
Wespennester
Wespennester  

Die habe ich auch schon gebacken - sehr empfehlenswert!

Isis
Au weia

Die landen ja soooofort auf meiner Hüfte. Ganz gemein ;)

SuPark
Super!

Heute habe ich die Wespennester ausprobiert, sie sind sehr lecker! Und bestimmt schneller weg als ich sie nachbacken kann. ;-)

Abrafaxe
Gut angekommen!

auch bei mir sind sie ratzfatz alle gewesen. sehr lecker. ich würd keinen extra guss mehr dazu machen, sie sind schokoladig genug...hmmmm

Yannick
Überzeugt

diese netten Nester haben mich überzeugt.

Es ist immer wieder schön wenn man sich auf die Rezepte verlassen kann.

Danke dafür

Aphrodite
Ich hab' die Wespennester geschrumpft.
Wespennester  

Dabei fing alles so gut an. Ganze Haselnüsse habe ich verwendet und in der Pfanne geröstet und karamellisiert. Dann die Schokolade gerieben. Was ich aber noch nicht heraus habe, ist wie lange Eischnee geschlagen werden muss, damit er die richtige Konsistenz zum Backen hat. Habe mein Augenmerk auf cremig-steif gelegt.

Aphrodite
Wie sich dann beim Backen heraus stellte...
Wespennester  

nicht lange genug geschlagen. Und das war es dann. Eine Charge ist mir nach dem Backen zusammengesackt. Und die Spitzen wurden auch sofort braun. Temperatur nachregeln, länger im Backofen lassen. Das hilft alles nichts. Denn leicht gebräunt und leicht gebräunt ist ebenso ein Unterschied, wie auf dem Foto sichtbar. SSSsssss...!

Rinquinquin
Eiweiss-Schlagen

Ein dummer Tipp von mir, da ich ja backmässig so ungeschickt bin: Schüssel mit dem geschlagenen Eiweiss hochheben und umdrehen. Wenn alles schön drin bleibt, ist der Schnee perfekt. :-))))))))

Aphrodite
Ich schreib's mir hinter die Ohren.

:-))))

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login